Selbst Beamte des beschaulichen Städtchens Florstadt kamen in den Genuss multikultureller Bereicherung.

Foto: Bild: Sven Teschke / wikimedia commons / (CC BY-SA 3.0 DE)
#Einzelfall: „Schutzsuchender“ randaliert in Rathaus – spuckt, schlägt und tritt nach Polizisten

Zur Unterstützung in die Stadtverwaltung in Florstadt (Mittelhessen) wurde die Polizei am 29. August gegen 15.30 Uhr gerufen. Ein 34-jähriger Asylbewerber beleidigte und bedrohte die städtischen Angestellten. Respekt zeigte der Marokkaner auch gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten in keinster Weise, er schlug, spuckte und trat nach ihnen. Einen Polizisten traf er mit der Hand im Gesicht, einer Polizistin verletzte er den Finger, indem er ihn umbog. Auch mit Beleidigungen und Bedrohungen warf der Mann um sich.

Vier Polizisten für Festnahme nötig, eine Verletzte

Vier Polizisten waren schließlich nötig, um den Mann vorübergehend festzunehmen und auf die Dienststelle zu verbringen. Die Polizistin kam zur Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo sie ambulant behandelt wurde. Gegen den Schutzsuchenden ermittelt nun die Polizei wegen Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung, da er unter anderem „alle tot und kaputt machen“ herumschrie.  

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link