Der innenpolitische Sprecher der AfD, Gottfried Curio, nimmt in einer hervorragenden Rede zu den Vorgängen in Chemnitz Stellung.

Foto: Bild: Oxfordian Kissuth / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
Innenpolitischer Sprecher der AfD zu Chemnitz: „Ein politischer Kurswechsel ist unabdingbar!“

Medien und die Regierung handeln im Fall Chemnitz grob fahrlässig. „Für dieses Chaos ist die Merkel-Regierung verantwortlich, die sich weigert, die Bevölkerung zu schützen“, sagt der innenpolitische Sprecher der AfD, Gottfried Curio. In einer hervorragenden Rede, die man als geradezu wegweisend bezeichnen kann, bringt der Politiker die Ungeheuerlichkeiten rund um die verlogene und verfälschte Berichterstattung der Ereignisse in Chemnitz auf den Punkt.

Innenpolitischer Sprecher der AfD zu den medialen Ungeheuerlichkeiten

Curio führt in der Rede aus, wie die Regierenden und ihre Medien-Vasallen gegen demokratische Proteste mobil machen, wo Bürger ihr Grundrecht auf Meinungsäußerung wahrnehmen. Bürger, die entsetzt darüber sind, dass offenbar nach wie vor nichts getan wird, das Problem anzugehen. Und dass Verbrechen bis hin zu Morden, begangen von Personen, die hier keine Aufenthaltstitel haben, in einer Form sich häufen, die es früher so nicht gegeben hat. Die Medien unterschlagen, dass hier gegen eine Politik der Untätigkeit protestiert wird, die solche Morde ungerührt zur Kenntnis nimmt. Hier das Video der Rede – Demokraten werden den Ausführungen des Politikers zu 100 Prozent beipflichten:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link