Sogar Dalai Lama für Rückkehr der Flüchtlinge, nur SPÖ eiert weiter herum | Unzensuriert.at

Sogar Dalai Lama für Rückkehr der Flüchtlinge, nur SPÖ eiert weiter herum

Das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, sagt: "Europa gehört den Europäern." Foto: Christophe Moulin / Wikimedia (Copyrighted free use)
Das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, sagt: "Europa gehört den Europäern."
Foto: Christophe Moulin / Wikimedia (Copyrighted free use)
13. September 2018 - 9:25

Mehr zum Thema

"Ich denke, Europa gehört den Europäern.“ Das sagt das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, der 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Europa habe zwar die moralische Verpflichtung, Flüchtlinge aufzunehmen, „aber am Ende müssen sie ihr eigenes Land entwickeln,“ so der 83-Jährige bei einer Konferenz im schwedischen Malmö.

Asyl nur Schutz auf Zeit

Der oft als moralische Instanz angesehene Geistliche sagt also ganz deutlich, dass Asyl nur Schutz auf Zeit bedeute und Flüchtlinge keine Einwanderer seien. Eine Feststellung, die Sozialdemokraten und Grüne weiter in Bedrängnis bringt, was ihre unsägliche Migrationspolitik betrifft.

SPÖ bereitet Schwenk vor - Kern im Dilemma

In Österreich eiert die SPÖ beim Thema „Zuwanderungspolitik“ weiter herum. Oe24 berichtet von einem Geheimpapier, in dem die Roten einen Schwenk bei der Zuwanderung machen wollen. Der Realo-Kurs soll vom burgenländischen neuen SPÖ-Chef Hans Peter Doskozil und Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser ausgearbeitet worden sein.

Der Chef der beiden, Christian Kern, der bekanntlich einen linken Fundi-Kurs in der Partei vertritt, käme damit in ein gewaltiges Dilemma. Man kann gespannt sein, wer sich in dieser elementaren Frage für die Bürger durchsetzen wird.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.