Seehofers Flüchtlingstausch mit Italien: Nur aufwendiges Nullsummen-Verwirrspiel

Migrationspolitik à la Seehofer: Ein Afrikaner hinaus und dafür ein anderer wieder herein.  Foto: Der Struwwelpeter: Die Geschichte von den schwarzen Buben Tafel 4 (1858) / wikimedia commons
Migrationspolitik à la Seehofer: Ein Afrikaner hinaus und dafür ein anderer wieder herein.
Foto: Der Struwwelpeter: Die Geschichte von den schwarzen Buben Tafel 4 (1858) / wikimedia commons
14. September 2018 - 18:37

Mehr zum Thema

Bundesinnenminister Horst Seehofer versucht sich als begnadeter Hütchenspieler, wenn er seine italienische Flüchtlings-Rochade der Bevölkerung als Erfolg verkaufen will. Es mag dem bayerischen Wahlkampf geschuldet sein, dass er einen klaren Misserfolg in Verhandlungen mit Italien schönreden muss. De facto hat er lediglich erreicht, dass dadurch der Illegalität der Deckmantel der Legalität umgehängt wird. Der Zustrom der Migranten aus Italien wird dadurch nicht gebremst, das Gegenteil wird der Fall sein, wie der Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, schlüssig erklärt:

Diese Vereinbarung ist ein schlechter Scherz. Seehofer hat nichts erreicht außer einem vagen Lippenbekenntnis zur ohnehin geltenden europäischen Rechtslage. Zur Rücknahme von bereits in Italien registrierten Asylbewerbern ist die Regierung in Rom nach den Dublin-Regeln sowieso verpflichtet. Im Gegenzug für diese Selbstverständlichkeit hat Seehofer auch noch zugesagt, für jeden zurückgeschickten Asylbewerber einen illegalen Bootsmigranten zusätzlich aufzunehmen.

Unterm Strich kommt durch den Seehofer-Deal also nicht nur kein einziger Migrant weniger, die illegale Migration wird auch noch weiter angeheizt. Schlechter kann man gar nicht verhandeln, dreister kann man die Bürger und Wähler nicht hinter die Fichte führen.

Migranten, die künftig in Italien ankommen, werden nunmehr also erst recht vermeiden, sich in Italien überhaupt registrieren zu lassen, und beim illegalen Grenzübertritt nach Deutschland die Grenzübergänge umgehen, an denen überhaupt kontrolliert wird. Ohne lückenlose und strenge Kontrolle aller Grenzen und ausnahmslose Zurückweisung aller unberechtigt Einreisenden ist die Migrationskrise nicht in den Griff zu bekommen. Wenn Horst Seehofer dazu nicht endlich den Mut und die Durchsetzungskraft aufbringt, ist er in seinem Amt fehl am Platze.

Glaubt Seehofer allen Ernstes, dass die Deutschen die Grundrechnungsarten Addition und Subtraktion nicht beherrschen?

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Google bezahlte im Internet zwischen 150 und 250 US-Dollar pro Stunde. Mein nächster Verwandter war fünf Monate arbeitslos, und im Vormonat betrug seine Gehaltssumme 28.360 Dollar, die er vier Stunden am Tag von zu Hause aus bezahlte. Ich schlage vor, Sie treten diesem Job jetzt als ein Mittel der Zeit bei und verdienen mehr als Vollzeiteinkommen, folgen dieser Seite ...

>>>>>>>>>>>>>>>>>> w­w­w­.­G­e­l­d­9­0­.­c­o­m™

Kann sich nicht entscheiden!
Manche Menschen können ein Lied von diesem Dillemma singen!

Was war von den beiden Clowns wohl anderes zu erwarten.

Salvini: „Wir werden nicht einen Flüchtling zurücknehmen!“
Hat Horst Seehofer gestern vor dem Bundestag die Unwahrheit gesagt?
Italiens Innenminister Matteo Salvini widerspricht jedenfalls heftig, dass es zwischen Deutschland und seinem Land ein wie vom deutschen Innenminister suggeriertes Rücknahmeabkommen für „Flüchtlinge“ geben werde.
Der Lega-Politiker sagt jetzt laut italienischer Tageszeitung „Il Giornale“:
„Das Ziel ist es, keine Vereinbarung zu akzeptieren, die auch nur einen Immigranten mehr nach Italien bringen könnte!“
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/hat-seehofer-salvini/

Beides Kandidaten wo man sich nicht auskennt

war schon als Ministerpräsident Bayerns unglaubwürdig, durchsetzungsschwach und Betreiber einer Zick-Zack-Politik! - Markus Söder ist übrigens auch um kein Haar besser! Was ER im Moment von sich gibt, ist lediglich Wahlkampfgebrüll, das 1:1 die Forderungen der AfD wiedergibt!
Als Innenminister der BRD ist Seehofer nur älter, aber kein bißchen weiser geworden - und daher für dieses Amt vollkommen fehl am Platz - Wie eben ALLE CSU/CDU-Politiker(und vor allem -innen)! - Von Rot/Grün und sonstigen linken Splitterparteien gar nicht zu reden!
Die EINZIGE Alternative für das GESAMTE Deutschland wäre, wie ihr passender Name schon sagt, die AfD!
Daher ist es (wahrscheinlich nicht nur mir!) vollkommen UNVERSTÄNDLICH, daß die über 80Millionen Bundesbürger immer und immer wieder diese Linken bis Links-Linken Parteien wählen!

Seiten