Libanesen-Clans stellen das Faustrecht über die bestehende Rechtsordnung, und die Behörden knicken ein.

Foto: Bild: Huskyherz / pixabay (CC0)
Nach Drohungen des Libanesen-Clans kommt Polizistinnen-Schläger umgehend frei

Dass sich arabische Clans mittlerweile so fühlen und bereits auch so benehmen, als wären sie die neuen Herrn im Land, sollte uns in Anbetracht  unserer Kuscheljustiz nicht sonderlich verwundern. Diese Leute haben nicht nur keinerlei Respekt vor Justiz und Polizei, ganz im Gegenteil – sie diktieren mittlerweile, wie sich die Behörden zu verhalten haben. Und das, so unglaublich es klingen mag, mit “Erfolg”. Jüngstes Beispiel: Polizistinnen-Schläger in Berlin.

Polizistin schwer verletzt – Täter bereits wieder auf freiem Fuß

Die in der Nacht zum 8. September von einem libanesischen Clanmitglied brutal angegriffene und dabei schwer verletzte Polizistin ist weiterhin dienstunfähig.

Nach der Gewalttat kamen die Familienmitglieder des Festgenommenen zur Wache, um die Polizei einzuschüchtern und mit Vergeltung zu drohen. Der 17-jährige Tatverdächtige aber wurde bereits am Tag darauf wieder auf freien Fuß gesetzt, berichtet focus.de.

Die Vorgeschichte liest man am besten auf der Facebook-Seite der AfD-Essen:

 

 

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link