Italienische Medien bekennen endlich das Recht der Südtiroler auf die Heimkehr nach Österreich.

Foto: Bild: Thomas Stoerck / Wikimedia (CC-by-sa 3.0/de)
Italienische Tageszeitung: “Südtirol verdient es, nach Österreich heimzukommen”

“Südtirol verdient es, nach Österreich heimzukommen”, titelt die große italienische Tageszeitung Libero in ihrer Ausgabe vom 25. September. Im Bericht wird sachlich aufgezeigt, warum sich die Südtiroler die Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft wünschen und dass Italien kein Recht hat, dies zu verhindern. Immerhin gewährt Italien seinen eigenen italienischen Minderheiten im Ausland seit 2006 die doppelte Staatsbürgerschaft wie auch allen Auslandsitalienern und jenen, die bis in die dritte Generation italienische Vorfahren nachweisen können.

Schlüssel zur Staatsbürgerschaft liegt in Wien

Es gehe um das Recht eines jeden Menschen, selbst über die eigene Identität zu bestimmen, wie die Partei Süd-Tiroler Freiheit betont. Die Tageszeitung Libero bringt es abschließend auf den Punkt: “Wenn wir ein Europa der Völker wollen, dann müssen wir auch den Wunsch dieser Völker akzeptieren”.

Der Schlüssel zur angestammten Staatsbürgerschaft für die Südtiroler liegt in Wien, denn die Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft ist ein souveräner Akt Österreichs. Italien hat kein Mitbestimmungsrecht, wie es das auch für seine eigene Staatsbürgerschaftsverleihung an seine Minderheiten durch Slowenien und Kroatien nicht zugelassen hätte.

Südtirol

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link