„Wir haben einen Fehler gemacht.“ Unzensuriert.at ist wieder auf Facebook.

Bild: unzensuriert.at
Facebook gibt „Fehler“ zu: Unzensuriert ist wieder zurück

Für Verwunderung – aber sehr zur Freude der Linken – sorgte die Löschung der Facebook-Seite von unzensuriert.at just am gleichen Tag, als die Medien- und Polit-Hatz auf Innenminister Herbert Kickl wegen vermeintlicher Einschränkungsversuche der Pressefreiheit über die Bühne ging. So ein Zufall aber auch! Die Seite wurde ohne Angaben von Gründen einfach entfernt, wogegen unzensuriert.at auch protestierte. Und siehe da, der Einspruch war erfolgreich. Vom Facebook-Team heißt es wörtlich (leider ohne anständigen Gruß):

Hallo,

Anscheinend haben wir einen Fehler gemacht und etwas entfernt, das du auf Facebook gepostet hast und das nicht gegen die Gemeinschaftsstandards verstoßen hat. Das tut uns leid. Wir wollten dir mitteilen, dass wir deinen Inhalt wiederhergestellt und alle Sperren für dein Konto aufgrund dieses Versehens entfernt haben.
 

Der Form halber soll darauf hingewiesen werden, dass nach der Löschung der offiziellen Unzensuriert-Seite auf Facebook eine neue Seite angelegt wurde, die aber nicht vom Unzensuriert-Team stammt. Dennoch ist es erfreulich, dass es Unterstützer gab, die unsere Themen verbreiten wollten. Unzensuriert.at wird nun weiterhin wieder auf Facebook aktiv sein und darüber berichten, was andere Medien verschämt verschweigen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link