Der vormalige bayerische Ministerpräsident und jetzige Innenminister Horst Seehofer richtet seinen Blick immer öfter nach Links.

Bild: Michael Lucan / wikimedia commons / (CC-BY-SA 3.0 de)
Seehofer will plötzlich keine „Abschottung“ und beschimpft besorgte Bürger als „Dumpfbacken“

Vor dem Hintergrund der historisch schlechtesten Umfragewerte der Unionsparteien bringt kein Geringerer als der Bundesminister des Innern und vormalige bayerische Ministerpräsident, Horst Seehofer, das Kunststück fertig, sogar noch im Liegen umzufallen. Von seiner „harten“ Linie in Sachen Migrationspolitik, die ihm ohnedies nur naive Zeitgenossen abnahmen, ist nun auch „offiziell“ nichts mehr übrig geblieben.

CSU als Partei der Wendehälse

Noch vor exakt einem Jahr sei eine Obergrenze bei der Aufnahme von Migranten eine „Kernforderung“ der Christlich-Sozialen gewesen, so damals der heutige Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Markus Söder. Auch der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl, Joachim Herrmann, bekräftigte die Forderung der Partei damals im Deutschlandfunk: „Wir sind nicht bereit, darauf zu verzichten“, und es offenkundig auch der Wille der Mehrheit der Wähler sei, dass es diese Obergrenze gebe, meinte er mit Blick auf das gute Abschneiden der AfD.

Anpassen an „kulturelle Idee“ der Linken

Und mit einem Seitenhieb auf die Grünen verkündete man damals noch vollmundig, dass man „sehr skeptisch sei, ob das mit den Grünen nur annähernd gehen kann“. Denn die Grünen hätten eine „völlig andere Auffassung von einer kulturellen Idee Deutschlands“, so Söder damals. Inzwischen hat man sich offenkundig dieser „kulturellen Idee“ angepasst.

Aus der gelobten „Mehrheit der Wähler“ wurden jetzt „Dumpfbacken“

Hieß es also noch vor einem Jahr, es werde keinen Koalitionsvertrag geben, sollte nicht eine Obergrenze bei der Einwanderung beschlossen werden, so heißt es jetzt:

Diese unglaubliche Aussage Seehofers auf der Twitter-Seite des Ministeriums stellt nicht nur eine Vergewaltigung der deutschen Sprache dar, auch inhaltlich ist sie nur schwer nachvollziehbar. Denn was versteht Seehofer unter „Migrationsfähgkeit“? Die Fähigkeit aus- oder einzuwandern vermutlich nicht. So wie die Zeugungsfähigkeit wohl die Fähigkeit beschreibt, in der Lage zu sein, zeugen zu können und nicht gezeugt zu werden, hätte er von „Migranten-Aufnahmefähigkeit“ sprechen müssen, um zu illustrieren, was Merkel „schaffen“ wollte.

Sind „Dumpfbacken“ besser als „Rechtsextreme“ oder „Nazis“?

Dass besorgte Bürger, die die völlig gescheiterte Migrationspolitik der letzten Jahre ablehnen, jetzt sogar vom CSU-Mann Seehofer „nur“ als „Dumpfbacken“ und nicht, wie von den Medien, als „Rechtsextreme“ oder gar „Nazis“ beschimpft werden, ist vermutlich vor allem dem aktuellen bayerischen Wahlkampf geschuldet. Denn so „oa Dumpfbock`n“ liegt zwar ein wenig daneben, kann aber doch eventuell als lieber Kerl durchgehen, selbst wenn sie an der Zurechnungsfähigkeit Seehofers Zweifel hegt. 

AfD bringt das Umfallen der CSU auf den Punkt

Katrin Ebner-Steiner, die stellvertretende Landesvorsitzende der bayerischen AfD, findet zum Umfaller Seehofers klare Worte: 

. Seehofer ist ja seit Jahren nur der Ankündigungsweltmeister. Er schreit immer in München und landet dann als Bettvorleger in Berlin. Ich denke da nur mal an die Obergrenze, das war ja Fehlanzeige, an den Bund-Länder-Streit nach der Grenzöffnung, den hat er ja großspurig angekündigt, das war auch Fehlanzeige, dann sprach er über die Herrschaft des Unrechts. Danach war dann Merkel als Garant für Stabilität auf den CSU-Plakaten zu bewundern, und nun haben wir diesen Unionsstreit, der im Prinzip nur ein Possenstück ist.

?Bleibt zu hoffen, dass die „Dumpfbacken“ bei den bevorstehenden Wahlen in Bayern der CSU eine entsprechende Abfuhr erteilen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link