Neue Vorwürfe gegen Roman Rafreider sind heute publik geworden.

Foto: Bild: commons.wikimedia.org / Manfred Werner (Tsui) (CC BY-SA 3.0)
Häusliche Gewalt: Neue Vorwürfe gegen ORF-Moderator Roman Rafreider

Gestern, Montag, hat ORF-Moderator Roman Rafreider die Vorwürfe gegen ihn entschieden zurückgewiesen. In einem Brief an die Medien schrieb er: “Die Vorwürfe gegen mich, vor allem auch die Spekulationen in sozialen Medien, sind falsch”. Heute, Dienstag,  sind allerdings neue Vorwürfe in der Zeitung Österreich publiziert.

“Sie wird weiter bedroht”

In Österreich erhebt der Anwalt von Rafreiders Ex-Freundin, Manfred Arbacher-Stöger, neue Vorwürfe: “Er übt weiter großen Druck auf sie aus und lässt über ihre und gemeinsame Freunde ausrichten, dass er irgendwelche Blödheiten, die sie einmal in der Jugend begangen hat, bekannt gibt und aufdeckt. Er will auch Interviews im Fernsehen dazu geben”. Laut Österreich gibt es dazu auch Chat-Verläufe, die das belegen und die der Staatsanwaltschaft übergeben werden.

Wir haben damit auch Roman Rafreider, für den nach wie vor die Unschuldsvermutung gilt, kontaktiert, allerdings keine Antwort bekommen. In seinem Brief an die Medien hat er auch angekündigt, dass er “öffentlich derzeit nicht Stellung nehmen” wird. 

Wir sind gespannt auf den nächsten Akt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link