Nicht nur ein solches Bild, auch echte Polizisten können durchaus für Heiterkeit sorgen.

Foto: Bild: Alexas_Fotos / pixabay / (CC0)
Rappende Berliner Polizei will mit peinlicher Lachnummer Migranten besänftigen

Egal ob Polizisten, Rettungskräfte oder Feuerwehrleute – gewisse Leute haben nicht nur keinen Respekt vor Einsatzkräften, vielmehr müssen Helfer und Ordnungshüter immer öfter damit rechnen, bei ihren Einsätzen von Gewalttätern grundlos attackiert zu werden. Was tun also, um zu “deeskalieren”? Man will oder darf ja nicht angemessen durchgreifen. Und so probiert man mit einer “coolen” Musikdarbietung, künftige potentielle Angreifer zu besänftigen.

Peinliche Rap-Vorführung, um sich mit Migranten gemein zu machen

Rappend und herzend geht man in einem Video aufeinander zu. Bleibt zu hoffen, dass das in der Praxis auch so “bunt” und friedlich wie im Videoclip über die Bühne gehen wird.

Hier das Video für Musikbegeisterte und Freunde choreografischer Darbietungen:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link