“Queer-Kongress” tagt am Nationalfeiertag prominent in St. Pölten

Wer glaubt, dass Multikulti und Geschlechterwirrwarr nur in Wien zum täglichen Wahnsinn gehören, wird dieser Tage eines Besseren belehrt. Vom 26. bis 28. Oktober feiert nämlich der “bunteste Kongress” seine “queeren” Ideen in der Innenstadt vom St. Pölten. Die Niederösterreichischen Nachrichten scheuen sich nicht, prominent und voller Enthusiasmus vom Team “Queeriosity” zu berichten, das sich angeblich besonders auf den Vortrag zur “Europride 2019” freut.

Eigenes Büro für Diversität

Weil das Treffen zwei Mal jährlich bisher wohl zu wenig Aufmerksamkeit erzielte, überlegte sich die “LGBTIQA-Gemeinschaft” (was genau das sein sollte, wird auch in besagtem Medium nicht erwähnt) nun, ihre Versammlung öffentlichkeitswirksam mitten in der Landeshauptstadt abzuhalten. Im Saal der Begegnung in St. Pölten sollten dabei allerlei Themen besprochen werden, die der betroffenen Gemeinde am Herzen liegt.

Nach Angaben des Obmannes (darf man das an dieser Stelle eigentlich sagen?) Oskar Beneder habe die Zusammenarbeit im Vorfeld bereits reibungslos funktioniert. “Die Stadt, allen voran das Büro für Diversität, unterstützt uns sehr stark. Das Thema wird durchwegs positiv angenommen”, freut sich die bunte Mann- und Frauschaft.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link