Vorsitzende Rendi-Wagner: Die rote Schweige-Oppositionspolitikerin ist abgetaucht | Unzensuriert.at

Vorsitzende Rendi-Wagner: Die rote Schweige-Oppositionspolitikerin ist abgetaucht

SPÖ-Vorsitz: Rendi-Wagner ist in ihrer Funktion nicht angekommen und schweigt sich durch die Innenpolitik. Foto: SPÖ Presse und Kommunikation / wikimedia.com (CC BY-SA 2.0)
SPÖ-Vorsitz: Rendi-Wagner ist in ihrer Funktion nicht angekommen und schweigt sich durch die Innenpolitik.
Foto: SPÖ Presse und Kommunikation / wikimedia.com (CC BY-SA 2.0)
11. November 2018 - 9:18

Mehr zum Thema

Unruhe herrscht in den gesellschaftspolitischen Links-Zirkeln und in den Schreibstuben der Systemmedien in Sachen Oppositionspolitik. Vor allem der katastrophale Zustand der österreichischen Sozialdemokratie lässt die linken Eideshelfer verzweifeln. Auf den Punkt gebracht hat dies die Innenpolitikredakteurin Karin Leitner in der Tiroler Tageszeitung in Sachen Pamela Rendi-Wagner und ihres Abtauchens in der Versenkung noch vor der formalen Wahl als SPÖ-Parteivorsitzende:

Funktionäre sind enttäuscht. Weil von Rendi-Wagner kaum etwas zu hören ist. Außer der einen oder anderen Rede im Parlament – und die hat sie schon als einfache Abgeordnete gehalten –, dem einen oder anderen Interview – mit wenig Substanziellem – hat es von ihr bis dato tatsächlich nichts gegeben. Dabei hätte eine Rote ob der rechtskonservativen Politik der Regierenden ein breites Betätigungsfeld. Es ist noch unbeackert. Auch damit, dass sie die erste Frau ist, die die Sozialdemokraten führt, hat Rendi-Wagner bisher nicht zu punkten vermocht.

Thomas Drozda als Belastung für Rendi-Wagner

Vor allem der neue SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda hat sich nach wenigen Wochen schon als nachhaltige Belastung für Rendi-Wagner herausgestellt. Als enger persönlicher Freund und Ex-Chef ihres Mannes zählt Drozda zum sogenannte „innersten Kreis des innersten Kreises“ rund um Rendi-Wagner. Zuletzt fiel Drozda in Sachen Restitution eines Bildes aus öffentlichem Eigentum und als Besitzer teurer Chronographen auf.

Viel schwerer wiegt allerdings, dass Drozda genauso wie Rendi-Wagner zu jenem „innersten Kreis“ zählen soll, der im Rahmen der Wahlbewegung der SPÖ zu den Nationalratswahlen 2017 auch Mitwisser des Einsatzes des israelischen Politikberaters Tal Silberstein gewesen sein soll. Geteilt haben soll die designierte SPÖ-Vorsitzende dieses Wissen mit Christan Kern, mit ihrem Mann und ihrem neuen Bundesgeschäftsführer Drozda. In SPÖ-nahen Gewerkschaftskreisen sollen unter anderem  deshalb Ex-Kanzler Christian Kern und seine drei Mitwisser, darunter Rendi-Wagner,  wenig wertschätzend auch als „Vierer-Bande“ tituliert werden.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder