Auch Paraguay (im Bild Präsidentenpalast) steigt aus dem UN-Migrationspakt aus.

Foto: Bild: Viktor_Kisman / pixabay
Paraguay ist auch aus dem UN-Migrationspakt ausgestiegen

Nachdem Chile als erstes südamerikanisches Land auf Rat von FPÖ-Abgeordneten am 9. November 2018 bekannt gab, aus dem UN-Migrationspakt auszusteigen, folgte bald darauf auch Brasilien.

Nun wurde bekannt, dass auch Paraguay diesen Pakt nicht gutheißt. Der  Außenminister Luis Alberto Castiglioni Soria hat vor Medien bekannt gegeben, dass kein Vertreter von Paraguay an der UN-Vollversammlung, bei der der UN-Migrationspakt angenommen werden soll, teilnimmt.

Inzwischen wurde der Pakt am 19.12. von 152 Ländern angenommen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link