Auch in diesem Jahr ist wieder mit Ausschreitungen durch linksextreme Störer zu rechnen.

Foto: Bild: Haeferl / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Live-Ticker zum Akademikerball

Traditionellerweise findet auch in diesem Jahr wieder am letzten Freitag des Monats Jänner der Akademikerball in der Wiener Hofburg statt. Während sich  tausende Verbindungsstudenten und Gäste aus ganz Europa zu dieser stilvollen Abendveranstaltung treffen, rufen linksradikale Störer bereits zu Ausschreitungen in der Innenstadt auf.

Bereits einen Tag vor dem Ball zeigten diese angeblich „friedliebenden“ Demonstrierenden, wes Geistes Kind sie wirklich sind. Mit Feuerwerkskörpern, Damenbinden, Eiern und Farbbeutel wurden etwa die Fassaden von Verbindungshäusern in der Wiener Josefstadt beschossen. Großes Freude herrschte auch über eine abgebrannte Flagge. 

Unzensuriert.at ist auch in diesem Jahr mit einem Live-Ticker vom Ball und von den Straßen rund um die Hofburg dabei.

27.1.2019 – Das war der Wiener Akademikerball

22:30 Uhr

FPÖ-TV hat die ersten Bilder direkt vom Ball 2019 und eine erste Stellungnahme von Vizekanzler HC Strache:

22 Uhr

Die Demonstrationen sind mittlerweile beendet worden. Nach Angaben der Polizei waren mit etwa 1.500 Personen weniger Teilnehmer als erwartet anwesend. 

21 Uhr

In der Hofburg herrscht eine feierliche Stimmung, es werden so viele Eröffnungspaare wie selten zuvor gezählt:

19 Uhr

Der Demonstrationszug mit angeblich 2.500 Teilnehmern ist bereits beim Stephansdom angekommen. Die Polizei fährt mit einem Mannschaftswagen und Leuchtschrift voran. Darauf ist in einer freundlichen Bitte zu lesen, dass jegliche Pyrotechnik untersagt ist.

In den letzten Minuten kam es immer wieder zum Zünden von illegalen Feuerwerkskörpern und Pyrotechnik mitten in der Menschenmenge.

17:30 Uhr

Auch die ehemalige Nationalratsabgeordnete der Grünen, Alev Korun, gibt sich mit ihren Genossen ein Stell-dich-ein bei der Demonstration quer durch die Innenstadt. In diversen sozialen Medien postet sie Bilder von ihrer Teilnahme.

Gegenüber von der Wiener Hauptuni haben sich bereits Beamte positioniert und filmen das Geschehen mit.

17:15 Uhr

Vor der Sperrzone über der Operngasse und Albertina kreist bereits ein Polizeihubschrauber und beobachtet die Lage aus der Luft. Beim Schottentor vor der Uni haben sich einige hundert Demonstranten gesammelt. Nach Informationen von Beobachtern aber auch Bilder auf Twitter sind sie auch dieses Mal wieder vermummt. 

In der Hofburg treffen indes die ersten Gäste ein. Am Weg zur Hofburg beschimpften sie Linksextreme bereits durch die geschlossenen Autoscheiben des Taxis durch und blockierten kurzzeitig die Zufahrt.

16:00 Uhr

Die Bundesvorsitzende der AfD wünscht ihren österreichischen Freunden eine unvergessliche Ballnacht.

Die Polizei weist auch auf all ihren Kanälen nochmal auf das Platzverbot rund um die Hofburg hin. Die Demonstrationen werden bis etwa 22 Uhr anhalten.


Sperrzone CPolizei Wien

14:00 Uhr

Ab 17 Uhr versammeln sich die Demonstranten unter Führung der „Offensive gegen Rechts“ vor der Uni und marschieren dann durch die Innenstadt in Richtung Hofburg. Dort wird es wieder ein großes Platzverbot geben, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. 1.900 Polizisten werden dabei heute Abend im Einsatz sein. Aus der Erfahrung der Vorjahre wurden gestern bereits entlang der Demoroute und in der Kärntnerstraße alle Mistkübel angekettet. Sie wurden als Wurfgeschosse gegen die Fensterläden der dortigen Unternehmen verwendet und auch angezündet.

Der Veranstalter des Akademikerballs rechnen indes mit einer Rekordzahl an Gästen in der Hofburg. Nicht nur hochranginge freiheitliche Politiker werden dabei sein, auch Gäste aus ganz Europa haben ihr Kommen zugesagt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link