Radikale „Muslimbruderschaft“ breitet sich jetzt auch im Osten Deutschlands rasant aus | Unzensuriert.at

Radikale „Muslimbruderschaft“ breitet sich jetzt auch im Osten Deutschlands rasant aus

Die organisierte Islamisierung löst bei besorgten Bürgern immer mehr Unbehagen aus.  Foto: Jasper Goslicki / wikimedia commons / (CC BY-SA 3.0)
Die organisierte Islamisierung löst bei besorgten Bürgern immer mehr Unbehagen aus.
Foto: Jasper Goslicki / wikimedia commons / (CC BY-SA 3.0)
26. Jänner 2019 - 5:55

Von ihrer Zentrale aus, der sogenannten „sächsischen Begegnungsstätte“ in Dresden, versucht die radikale Moslembruderschaft nicht nur sachsenweit sondern auch in Thüringen und Brandenburg islamistische Strukturen aufzubauen. Die Moslembruderschaft gilt als Quell des Islamismus. Ihr Ziel ist der islamische Gottesstaat und die Scharia. Nachdem sie in Ägypten unter dem Präsidenten Mohammed Mursi an die Macht gekommen war und bereits nach einem Jahr von Volk und Armee entmachtet wurde, danach verboten und als Terrororganisation eingestuft wurde, hat die Bruderschaft neben angeblich 70 Ländern auch in Deutschland ein weiteres Betätigungsfeld gefunden.

Naive Gutmenschen als Schutzmantelmadonnen radikaler Einwanderer

Im Land der „Ungläubigen“ kann man nämlich ungestört operieren: Linke, Gutmenschen aller Schattierungen, selbst die christlichen Kirchen und praktisch alle Parteien außer der AfD sehen offensichtlich keine Gefahr in der immer rascher um sich greifenden Islamisierung Europas. Im Gegenteil: Sie können nicht genug solcher Leute im Land haben. Oder sogar holen. Stichwort: Familiennachzug. Und den, dem das nicht passt, beschimpft man als Ausländerfeind oder „islamophob“, also als psychisch krank. Oder gleich als „Nazi“.

Tötung von Abtrünnigen" istErlösung" für Gesellschaft

Im folgenden Video einer Sendung des MDR wird aufgezeigt, wie diese „Gottesfürchtigen“ vorgehen. Geld spielt dabei keine Rolle. Einschlägigeres „Lehrmaterial“ kommt aus Saudi-Arabien. Dass da auch islamische Frohbotschaften, wie „die Tötung eines Abtrünnigen ist in Wirklichkeit eine Erlösung für die restlichen Mitglieder der Gesellschaft“ den „friedlichen“ Gläubigen ans Herz gelegt wird, versteht sich vor diesem Hintergrund beinahe von selbst.

Und das mitten in Deutschland. Viel zu befürchten haben die Herrschaften nicht, die Obrigkeit hat ja im „Kampf gegen rechts“ und gegen die einzige Partei, die das ausspricht, was noch vor 20 Jahren als normal und verantwortungsvoll galt, genug zu tun. Der Verfassungsschutz stuft diese Bereicherer zwar als radikal ein, das war`s aber dann auch schon. Man will ja „bunt“ und weltoffen sein.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder