An der Hetzjagd-Lüge hält die Bundesregierung verbissen fest.

Foto: Bild: AfD
Hetzjagd-Lüge: AfD führt Minister Maas aufs Glatteis – doch dieser lügt unbeirrt weiter

Die alte Propaganda-Masche, eine Lüge immer und immer wieder zu wiederholen, hat die Regierung offensichtlich so sehr verinnerlicht, dass im Zuge einer Fragestellung des Obmannes des auswärtigen Ausschusses der AfD im Bundestrag, Petr Bystron, an den Außenminister, Heiko Maas in Beantwortung der Frage die Unwahrheit nicht nur wiederholte, sondern sogar noch eins draufsetzte.

Man habe ihn im Ausland wiederholt auf die “Vorfälle” in Chemnitz, wie er wörtlich sagte, angesprochen. Kaum vorstellbar, dass er unter diesen Umständen eine Klarstellung vorgenommen hat – das Ansehen Deutschlands darf ruhig weiter beschädigt werden, Hauptsache es nützt im “Kampf gegen rechts”. Die Devise lautet scheinbar so: Man schüttet jemand mit Dreck an, um dann sagen zu können, “schau, wie der stinkt”.

Verfassungsschutz-Chef und Generalstaatsanwaltschaft widerlegten Lüge

Ignoriert wurde und wird, dass der damalige Chef des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, erklärte, in Chemnitz habe es die gegenständlichen “Hetzjagden auf Ausländer” gar nicht gegeben. Auch die Generalstaatsanwaltschaft Dresden verwies diese Anschuldigungen ins Reich der Märchen. Das alles scheint jedoch, wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle zu spielen. Maasen musste deshalb sogar seinen Hut nehmen.

Friedliche Demonstrationen und Trauerkundgebungen unerwünscht

Denn nicht sein kann, was nicht sein darf: Eine friedliche Demonstration vor dem Hintergrund eines weiteren Mordes illegal aufhältiger multikrimineller “Schutzsuchender”, die nach wie vor in Scharen ins Land kommen und frei herumlaufen dürfen. Ein Umstand, den die Bevölkerung nicht mehr hinzunehmen bereit ist.

Hier das Video mit den Anfrage des AfD-Politikers an Maas und dessen erbärmliche Reaktion darauf:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link