Das (mutmaßliche) kriminelle Nachwuchstrio – wer kennt die Verdächtigen?

Foto: Bild: LPD Wien
#Einzelfall: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos nach versuchtem schweren Raub in Wien

Die Polizei fahndet nach drei (mutmaßlichen) Nachwuchskriminellen. Sie werden des schweren versuchten Raubes verdächtigt. Ein mutiger Zeuge verhinderte Schlimmeres. Die Polizei ersucht um Mithilfe der Bevölkerung und hofft, mittels Veröffentlichung der Lichtbilder die mutmaßlichen Täter ausforschen zu können.

Mit Messer gedroht

Drei junge Männer fuhren am 8. Jänner gegen 16.00 Uhr mit der Straßenbahnlinie 31 in Wien-Floridsdorf Richtung Brünner Straße. Drei derzeit unbekannte Täter stiegen zu und bedrohten die Jugendlichen mit einem Messer. Sie forderten Bargeld, schlugen in Richtung der Opfer und bespuckten sie.

Ein unbeteiligter Zeuge beobachtete den Vorfall und stellte sich zwischen Opfer und Täter. Daraufhin verließen die drei Tatverdächtigen die Straßenbahn. Es konnten Lichtbilder der mutmaßlichen Täter sichergestellt werden. Mit deren Veröffentlichung hofft die Polizei, unter Mithilfe der Bevölkerung den Verdächtigen auf die Spur zu kommen.

Sachdienliche Hinweise erbeten

Hinweise (auch anonym) zu den Beschuldigten werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, unter der Telefonnummer 01-31310-67800 erbeten.

Weiters bittet die Polizei den unbeteiligten Zeugen, sich mit den Beamten des Landeskriminalamtes Wien unter der oben angeführten Telefonnummer in Verbindung zu setzen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link