Trustly bringt neue Zahlungsmethode auf den Markt: Pay N Play | Unzensuriert.at

Trustly bringt neue Zahlungsmethode auf den Markt: Pay N Play

Trustly bringt neue Zahlungsmethode auf den Markt: Pay N Play Foto: "Trustly-logo.png" by Trustly Group (CC0 Public Domain)
Trustly bringt neue Zahlungsmethode auf den Markt: Pay N Play
Foto: "Trustly-logo.png" by Trustly Group (CC0 Public Domain)
25. Februar 2019 - 8:10

Mehr zum Thema

Das schwedische Zahlungsinstitut Trustly macht sein einigen Jahren PayPal und Co. echte Konkurrenz. Jetzt brachte der Online-Finanzanbieter seine neueste Technologie auf den Markt, das Projekt Pay N Play, das für Spiele im Online-Casino verwendet werden kann. Die neue Zahlungsmethode verläuft über ein interaktives Banner und verkürzt damit den Registrierungsprozess ungemein. Doch wie sicher ist das neue Pay N Play tatsächlich und warum fokussiert sich Trustly auf diese Nische? Wir haben das schwedische Unternehmen und ihre Projekte einmal unter die Lupe genommen!

Die neue Art von Online Shopping

Das Fintec-Unternehmen Trustly wurde 2008 in Stockholm gegründet und spezialisiert sich als Online-Finanzdienstleister auf Zahlungen im Internet. Vorteil des Unternehmens ist die Sofortüberweisung, mit der Käufe im World Wide Web deutlich schneller durchgeführt werden können. Wer Geld mit Trustly an einen Händler überweisen will, muss nicht warten bis die Zahlung tatsächlich angekommen ist. Trustly bietet den Händlern, wie im Handelsblatt beschrieben, eine Möglichkeit zur schnelleren Kontrolle eingehender Kundenzahlungen. Mittlerweile wird der Service in allen 28 Mitgliedsstaaten der EU angeboten und kooperiert mit 3300 Banken. Das ist besonders wichtig, denn das Konto auf Trustly ist direkt mit dem eigenen Bankkonto verknüpft und das funktioniert nur, wenn die eigene Bank von dem Online-System unterstützt wird.

Casino-Spiele als neue Nische

In 2015 begann das Unternehmen, eine eigene Zahlungsmethode für Online-Casinos einzuführen. Die Anmeldung auf jenen Plattformen war oftmals mühselig und vermeintliche Sicherheitslücken schreckten potentielle Kunden ab. Hier bringt das vertrauenswürdige Zahlungsunternehmen neue Möglichkeiten an den Mann. Einige Online-Casinos bieten bereits eine Zahlung mit Pay N Play an. Über einen simplen Banner kann man diese tätigen und muss damit nie die eigentliche Website verlassen. Zahlungen funktionieren sicher und schnell, sodass der Spielspaß innerhalb weniger Minuten starten kann. Auch die Vergleichsseite Casinobonus360, auf der regelmäßig die aktuellsten Nachrichten über Online Casinos veröffentlicht werden, nannte Pay N Play nun als eine der besten Zahlungsmethoden der Online-Spielewelt – ein großer Schritt für Trustly und ihr Projekt. 

Steht Umorientierung bevor?

Viele Unternehmer, die den Werdegang von Trustly eng mitverfolgt haben, waren über den Schritt Richtung Casinonische nicht besonders überrascht. Der laut idealo starken Konkurrenz an Zahlungsdiensten wie PayPal und Neteller scheint eine Spezialisierung eine gute Idee zu sein. Auch Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum werden immer stärker für Transaktionen eingesetzt und für eine gewisse Zeit wurden Bitcoins sogar bei Spieleplattformen wie Steam als Zahlungsmethode akzeptiert. Ihre starken Kursschwankungen machen sie derzeit aber noch zu einem sehr unsicheren Zahlungsmedium – das könnte sich aber mit der Zeit ändern. Ein weiterer Grund für das große Interesse an der Casinoindustrie könnte mit unter auch die bevorstehenden Gesetzesänderungen für Online-Casinos in Ländern wie Deutschland und der Schweiz sein, die eine weitere Lockerung der strengen Richtlinien versprechen. Damit ist ein weiterer Boom der Plattformen vorherzusehen.

Trustly bringt mit seinem neuen Zahlungsservice für Online-Casinos eine gute Möglichkeit, sichere und unkomplizierte Einzahlungen zu tätigen. Über ein interaktives Banner können sich User mit ihrem Konto verbinden und direkt mit dem Spielen beginnen – und das ganz ohne versteckte Kosten.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder