PayPal wird 20 Jahre alt.

Foto: Bild: mohamed_hassan / pixabay
20 Jahre PayPal – Die Aktie des millionenschweren Unternehmens steigt

Das Unternehmen PayPal, das vor rund 20 Jahren in Kalifornien gegründet wurde, ist heute aus dem Online-Handel kaum mehr wegzudenken. Schnelle Einkäufe, unkompliziertes Versenden von Geld und Sicherheit online sind nur einige der Schlagwörter, für die der Finanzanbieter steht. 2015 ging das Unternehmen an die Börse und musste mit einigen Schwankungen kämpfen. Jetzt scheint die Aktie ihr Rekordhoch zu erreichen. Doch Anleger wiegen sich nicht in Sicherheit. 

Entwicklung von PayPal

Vor 15 Jahren erschien der Bezahlservice auch in deutscher Sprache und ging damals eine Partnerschaft mit dem E-Commercial-Riesen eBay ein. 2015 entschieden die zwei Unternehmen jedoch getrennte Wege zu gehen. Daraufhin bot PayPal ihre Aktien an der Börse an. Laut eigenen Aussagen hat das Unternehmen derzeit mehr als 192 Millionen aktive Nutzer und ermöglicht Zahlungen in mehr als 100 verschiedenen Währungen. War PayPal anfangs nur als Button bei eBay erhältlich, lassen sich mit dem eigenen Konto des kalifornischen Finanzanbieters mittlerweile unzählige Einkäufe tätigen. 

Vor- und Nachteile des Zahlungsanbieters

Fast alle großen Online-Unternehmen bieten mittlerweile die Zahlung per PayPal an: Versandhäuser wie Amazon, Online-Modeshops wie Zalando, Dienstleistungsanbieter wie My Days oder zahlreiche Online-Casinos, die bei CasinoWings gelistet sind. Die Zahlung verläuft besonders einfach. Eingaben von sensitiven Daten sind nicht nötig, denn das Konto wird bereits bei der Erstellung mit dem eigenen Konto verbunden und hat damit alle Informationen bereit, die es für einen erfolgreichen Kauf benötigt. Auch ein Käuferschutz hilft dabei, Geld zurückerstattet zu bekommen, wenn der Online-Kauf nicht das hält, was er verspricht. Konkurrenz scheinen PayPal und Co. jedoch immer mehr von Kryptowährungen zu erhalten, die bei internationalen Überweisungen wesentlich günstiger sind. Ob sich Bitcoin und die anderen Altcoins jedoch wirklich durchsetzen können oder ob beide Systeme  auch langfristig nebeneinander funktionieren können, bleibt abzuwarten.

Die Entwicklung der Aktie

Nachdem sich PayPal im Juni 2015 von dem Mutterkonzern eBay löste und an die Börse ging, ist die Aktie immer weiter nach oben gestiegen. Im Jänner 2016 wurde zwar ein kurzzeitiger Tiefpunkt des Werts erreicht, wenige Tage später ging es jedoch wieder bergauf. Bis heute hat sich die Aktie in ihrem Wert beinahe verdreifacht und belohnt damit frühe Investoren. Nachdem es im Dezember leicht bergab ging, scheint die Aktie seit Anfang 2019 wieder auf Kurs zu sein und stetig anzusteigen. Und weitere Hochs sind prognostiziert.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link