Geht es nach Peter Pilz, sind beinahe alle heimischen Medien „rechtsextrem“.

Bild: Alexander Barth from Washington DC / Wikimedia (CC BY 2.0)
Profil, Kurier, ORF, Krone, …alles rechtsextreme Medien?

Der ehemalige „revolutionäre Marxist“ Peter Pilz, Gründer der gleichnamigen Liste, die aktuell unter „Jetzt“ firmiert, hat heute, Donnerstag, im Nationalrat eine bemerkenswerte Aussage getätigt.

heute werden von freiheitlichen Ministern ausschließlich rechtsextreme Medien finanziert. 

Nachzuhören hier in der ORF-TVthek ab Minute 01:10.

Mehr als 100 Medien bekamen Ministeriums-Inserate

Glaubt man Peter Pilz, so wäre seiner Ansicht nach ein Großteil der heimischen Medien „rechtsextrem“. Ein Blick in die Medientransparenzdatenbank ergibt nämlich, dass mehr als 100 Medien Inserate aus freiheitlichen Ministerien bekommen haben und somit finanziert wurden. Darunter Antenne Steiermark, Bezirksblätter Burgenland, bz – Wiener Bezirkszeitung, Das Wien, Die Presse, Gewinn, Heute, Horizont, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, Kurier, NÖN, OÖ Nachrichten, ORF, Österreich, Profil, Salzburger Nachrichten, Tiroler Tageszeitung, …

Wir wenden uns hiermit an die Herausgeber und Eigentümer dieser Medien, um nachzufragen, ob sie das richtigstellen wollen. Wir werden darüber weiter berichten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link