Für ein paar Stücke unbezahlten Käse gibt es in Deutschland bereits eine Freiheitsstrafe.

Foto: Bild: Zubro / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
87-Jähriger Rentner wegen 4,55-Euro-Käse-Diebstahl verurteilt

Die Altersarmut ist in der Bundesrepublik ein immer zunehmenderes Problem. Nun wurde ein 87-jähriger Rentner zu einer Haftstrafe von drei Monaten auf Bewährung verurteilt, weil er aus Hunger drei Stückchen Käse im Wert von 4,55 Euro gestohlen hat.

Das Renten-Niveau in Deutschland sinkt stetig

Die Durchschnittsrente in der Bundesrepublik wird immer niedriger. Sie beträgt für Männer 1.095 (Ost) und 1.198 (West) Euro, bei Frauen sind es nur 622 (Ost) und 928 (West) Euro. Dass bei diesen Beträgen Armut im Alter vorprogrammiert ist, lässt sich leicht erahnen. Dabei handelt es sich im Übrigen um Brutto-Beträge, wovon man noch Steuern sowie Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung abziehen muss.

Dass man ein deutlich höheres Rentenniveau in einem westeuropäischen Staat erreichen kann, zeigen Länder wie die Republik Österreich. Doch die Bundesregierung zeigt sich taub für wirklich neue Rentenkonzepte, durch eine familienfeindliche Politik, die zu einer immer niedrigeren Geburtenrate führt, und durch die Massenmigration von Menschen, die oftmals nur Empfänger im System sind und nichts einzahlen, ist für die deutschen Rentner keine Besserung in Sicht.

Der Rentner wurde aus Hunger zum Dieb

So litt auch ein deutscher Rentner, wie Der Spiegel berichtet, laut Selbstaussage schlicht an Hunger, als er sich drei Stückchen Käse ohne zu zahlen eingesteckt hat. Er hat die Tat nicht geleugnet, schien verzweifelt. Dass die deutschen Gerichte auch abseits der Kuscheljustiz, die sie oft bei Asylbewerbern anzuwenden scheinen, auch mit Eiseshärte urteilen können, scheinen sie genau an der Generation auszulassen, die nach dem Krieg ein zerstörtes Deutschland wiederaufgebaut hat. Sie verurteilten den Rentner zu drei Monaten Haft auf Bewährung.

AfD zeigt sich bedrückt

Die AfD weist immer wieder auf diese Missstände auf. So bezeugte sie auch zu diesem Fall auf ihrer Facebook-Seite ihren Unmut:

Allmählich häufen sich die unmöglichen Fälle. Sie spiegeln schonungslos wider, wie mit den Menschen umgegangen wird, die unseren Wohlstand aufgebaut haben. [.] Es ist eine Farce, wie die Justiz hier zuschlägt, während sie anderweitig Delikte weitaus schlimmeren Ausmaßes bloß halbherzig verurteilt. Den Senioren nimmt man nicht nur ihr Geld, sondern auch noch die Würde.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link