Weil er sich von ihm „provoziert“ gefühlt habe, ging ein Zwölfjähriger mit einer Schere (Symbolbild) auf einen Lehrer los.

Bild: unzensuriert.at
Türke (12) geht im Ethikunterricht (!) mit Schere auf Lehrer los – Mutter attackiert Polizisten

Die Welle von Gewalt in den heimischen Schulen nimmt keine Ende. In der Linzer Europaschule, einer NMS, bedrohte ein türkischer Bub am Donnerstag einen Lehrer im Ethikunterricht mit einer Schere. Unglaublich: Die Mutter beschwerte sich, weil die Lehrer die Polizei holten. Sie muss nun wegen ihres aggressiven Verhaltens gegenüber den Beamten mit einer Anzeige rechnen.

Lehrer mit dem Umbringen bedroht

Der schockierende Vorfall passierte am Donnerstagmittag im Ethikunterricht: Der Schüler ging plötzlich auf den Lehrer los, konnte nur mithilfe eines zweiten Kollegen gebändigt werden. Als die beiden Pädagogen den Buben wieder ausließen, schnappte er sich eine Schere und bedrohte den Lehrer mit dem Umbringen, wie die Krone berichtet.

Mutter ging erst auf Lehrer, dann auf Polizisten los

Die Lehrer verständigten daraufhin die Polizei und die Mutter des Buben. Doch das Verhalten der Frau war anders als erwartet: Sie ging verbal auf die Lehrer los und wollte wissen, was ihnen eingefallen war, die Polizei zu holen. Weil sie sich auch gegenüber den Beamten aggressiv verhielt, muss sie mit einer Anzeige rechnen, wie es am Freitag Vormittag von der Polizei hieß.

Bub fühlte sich vom Lehrer „provoziert“

Der Bub gab an, er habe sich von dem Lehrer provoziert gefühlt und sei in Rage geraten. Er habe den Lehrer nicht verletzen wollen und wisse auch nicht, wie es zu der Kurzschlussreaktion gekommen sei. Der Zwölfjährige wurde suspendiert und war heute, Freitag, nicht im Unterricht… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link