Nachdem der Sex-Unhold sein Opfer und einen Mitschüler mit dem Umbringen bedroht hat, sitzt er nun in U-Haft (Symbolbild).

Bild: unzensuriert.at
19-jähriger Migrant belästigte Mitschülerin über Monate sexuell und drohte ihr mit Umbringen

Kein Ende der Gewalt in den heimischen Schulen: Ein besonders alarmierender Fall wurde nun aus Wels in Oberösterreich bekannt: Dort sitzt seit Freitag ein 19-jähriger HBLW-Schüler in Untersuchungshaft, weil er eine 16-jährige Schülerin monatelang massiv gestalkt und sexuell belästigt und bedroht haben soll. Er ist teilgeständig.

„Wenn du was sagst, bring ich dich um!“

Die Belästigungen sollen im Dezember begonnen haben: Der 19-Jährige mit Migrationshintergrund soll die 16-Jährige seither massiv sexuell belästig und bedroht haben. Er soll, so die Ermittlungen, dem Mädchen zwischen die Beine und auf die Brust gegriffen und es am Hals geküsst haben. Zudem soll der Verdächtige sein Opfer immer wieder über WhatsApp gestalkt haben. Ihm wird vorgeworfen, das Mädchen mit dem Tod bedroht zu haben: „Wenn du etwas sagst, dann bringe ich dich um!“

Mitschüler, der helfen wollte, gewürgt

Als sich die 16-Jährige an einen 17-jährigen Mitschüler wandte, habe der 19-Jährigen auch ihn mit dem Umbringen bedroht und mit einem Kleiderbügel gewürgt. Einmal soll der 19-Jährige eine Schaufel in die Schule mitgenommen und dem 17-Jährigen angekündigt haben: „Schau, damit vergrabe ich dich heute noch.“ Das monatelange Martyrium des Mädchens und seines Freundes endete erst, als sich die Teenager einer Lehrerin anvertrauten, dieser digitale Botschaften des 19-jährigen als Beweis zeigten.

Alles war nur „Spaß“

Die Pädagogin erstattete bei der Polizei Anzeige. Die Vorwürfe waren derart massiv, dass der 19-Jährige sogar in Untersuchungshaft genommen wurde. Er zeigte sich in seiner Einvernahme teilgeständig, meint, es wäre nur „Spaß“ gewesen.

Immer neue Fälle von Gewalt an Schulen

Die Situation in den Schulen scheint teilweise besorgniserregend zu sein. Allein in der Vorwoche gab es in Oberösterreich, wie berichtet, zwei Angriffe von Schülern auf Mitschüler bzw. Lehrer, einmal mit einem Messer, einmal mit einer Schere. Quelle: krone.at

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link