Hier, am Wiener Stubenring, lieferten sich zwei Türken zuerst eine Verfolgungsjagd und dann eine Messerstecherei.

Bild: User:My Friend / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0-migrated)
Türkische Autolenker gerieten in Streit: Messer-Attacke mitten auf der Wiener Ringstraße

Wieder einmal kam es in Wien aufgrund einer Auseinandersetzung zwischen zwei aggressiven, ausländischen Autolenkern zu lebensgefährlichen Szenen – sowohl für die beiden beteiligten Türken, wie auch für andere Verkehrsteilnehmer. Laut Wiener Polizei gerieten die beiden (36 bzw. 37 Jahre alt) am Montag gegen 14.20 Uhr am Stubenring (Wien-Innere Stadt) aufgrund einer “Situation im Straßenverkehr” in Streit und beschimpften sich.

Verfolgungsjagd und Streit auf offener Straße

Daraufhin verfolgte der 37-Jährige den 36-Jährigen und versuchte, ihn mehrmals zum Anhalten zu nötigen. Schließlich stiegen beide Männer aus ihren Fahrzeugen aus und setzten ihre Auseinandersetzung auf offener Straße (!) fort. Anscheinend wollte der 36-Jährige, der ein Messer bei sich hatte (wie das halt in Wien so üblich ist), die Örtlichkeit schon wieder verlassen, während der 37-Jährige die Sache aber noch nicht als erledigt betrachtete und weiter auf seinen Landsmann losging.

Messerschnitt am Hals endete relativ glimpflich

Im Zuge dessen fügte der 36-Jährige seinem Kontrahenten eine Schnittverletzung im Halsbereich zu. Daraufhin flüchtete er mit dem Auto, konnte aber kurz danach von Beamten der Bereitschaftseinheit (BE) auf der Wiedner Hauptstraße (Wien-Wieden) angehalten und festgenommen werden. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß wegen versuchter schwerer Körperverletzung angezeigt.

Der 37-Jährige, der nur leicht verletzt wurde, lehnte eine Behandlung durch die Rettung ab. Worum es  eigentlich bei dem Streit ging, ist noch nicht klar. Weiterführende Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien (LKA) sind im Gange. Quelle: LPD Wien

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link