In der obersteirischen Stadt Knittelfeld (Symbolbild: Bahnstraße) fand man den erstochenen Afghanen in einer Wohnung.

Bild: Ewaldm / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0-migrated)
28-Jährigen tot in seiner Wohnung gefunden – noch keine Spur vom Täter

Ein 28-jähriger Afghane ist am heutigen Mittwoch im obersteirischen Knittelfeld (Bezirk Murtal) tot im Schlafzimmer seiner Wohnung gefunden worden. Da er Stich- und Schnittverletzungen aufwies, ermittelt die Polizei wegen Mordverdachts. Die Tat dürfte bereits in den Nachtstunden verübt worden sein.

Opfer seit Jahren in Österreich

Das Opfer hatte sich schon mehrere Jahre in Österreich aufgehalten. Der Leichnam wurde von den Einsatzkräften kurz nach 9.30 Uhr in der Wohnung eines Mehrparteienhauses gefunden. Ein Bekannter des Mannes hatte zuvor Alarm geschlagen, erklärte Polizeisprecher Markus Lamb.

Keine Tatwaffe, kein Verdächtiger

Von der Tatwaffe fehlt bisher jede Spur. Diensthunde waren Mittwoch Nachmittag im Einsatz und suchten nach einem Messer oder ähnlichem Gegenstand. Unklar sei noch, ob das Opfer allein in der Wohnung gelebt hat, sagte Lamb. Einen Verdächtigen gibt es bis dato nicht. Der Bekannte, der die Einsatzkräfte gerufen hatte, wird noch genauer befragt. Das Landeskriminalamt hat mit Experten der Tatortgruppe die Ermittlungen übernommen. Quelle: krone.at

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link