Langzeit-Spitzenmoderator Harald Schmidt sieht in „Kollegen Böhmermann“ nur „Krawallschachtel“.

Bild: Manfred Werner (Tsui) / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Harald Schmidt: Jan Böhmermann ist eine „Krawallschachtel“ und kein Moderator

ZDF-Neo-Moderator Jan Böhmermann, der sich selbst und sein „Insider-Wissen“ in einen Zusammenhang mit dem sogenannten „Ibiza-Video“ gebracht hatte, ist für den erfolgreichen Langzeit-Moderator Harald Schmidt vor allem eines: „Eine Krawallschachtel“. Schmidt kennt Böhmermann gut, da dieser im Zeitraum 2009 bis 2012 ständiger Gast in seiner eigenen Show im ARD bzw. in Sat1 gewesen ist. Von Böhmermanns Moderatoren-Qualitäten hält Schmidt herzlich wenig.

Schmidt ist der Überzeugung, dass man beim ZDF als Betreiber des Spartensenders ZDF Neo, wo Böhmermann seit 2015 sein Neo Magazin Royale präsentiert, eigentlich nicht glücklich über Böhmermann sei.

Schmidt: Über Böhmermann „kotzt man im Strahl“ beim ZDF

Weiters glaubt Schmidt zu wissen, dass man über Böhmermann beim ZDF eigentlich „im Strahl kotzt“, da er immer wieder nur Ärger einbringe. Schmidt vermutet aber, dass es Geschäftspolitik des ZDF sei, mit Typen wie Böhmermann Klicks und Randale und damit Medienpräsenz und Aufmerksamkeit zu erhalten.

Wie zweifelhaft auch unter Medienkollegen die Person und das Auftreten Böhmermanns ist, zeigte zuletzt eine Äußerung von Kurier-Chefredakteurin Martina Salomon zu Äußerungen des Moderators bei der Romy-Gala in Österreich.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link