Mit einer Glock, Kaliber neun Millimeter, soll der Albaner einen Bosnier getötet und dessen Sohn verletzt haben (Symbolbild).

Bild: http://lundestudio.com / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0)
Schanigarten-Mord: Gesuchter mordverdächtiger Albaner in Düsseldorfer Bar verhaftet

Der mutmaßliche Mörder von Salzburg-Lehen ist gefasst: Der per europäischem und per internationalem Haftbefehl gesuchte Albaner konnte am Samstag in Düsseldorf festgenommen werden. Der 31-jährige Albaner ist den Beamten laut einem Sprecher der Polizei Düsseldorf bei einer Routinekontrolle in einer Bar ins Netz gegangen. Der Mann befindet sich derzeit in Auslieferungshaft.

Pistole nach Schanigarten-Mord weggeworfen

Die Schüsse am Tatort im Schanigarten eines Lokales an der Ignaz-Harrer-Straße sind laut Polizei mit einer Pistole der Marke Glock mit Kaliber neun Millimeter abgefeuert worden. Das hat die Spurenauswertung ergeben. Ein Passant hatte die Waffe zuvor in der Nähe gefunden und der Polizei übergeben.

Motiv der Tat noch immer unklar

Die Bluttat ereignete sich am Abend des 4. Juni, als ein 24-jähriger Bosnier in dem Schanigarten die Geburt seines Kindes gefeiert haben soll. Laut Zeugen war der Feiernde betrunken und soll deshalb vom Tatverdächtigen beleidigt und geohrfeigt worden sein. Als der Bosnier seinen 46-jährigen Vater zu Hilfe holte, und mit ihm vor das Lokal trat, dürfte der Täter laut Zeugen einen Schuss in Richtung des Sohnes und danach einen Schuss in Richtung des Vaters abgegeben haben. Der 46-Jährige wurde tödlich am Oberkörper getroffen, der Sohn erlitt einen Oberschenkeldurchschuss. Quelle: orf.at

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link