Res Publica – ein Buch des Freiheitlichen Bildungsinstitutes zu 100 Jahre Republik Österreich

Bild: Freiheitliches Bildungsinstitut
„Österreichs Freiheitliche und ihre Republik“ Publikation zum 100. Geburtstag der Republik

Das nationalliberale Lager ist 1918 als stärkste Fraktion in der Provisorischen Nationalversammlung an der Wiege der Republik Deutschösterreich gestanden. Franz Dinghofer, einer der drei Präsidenten dieser Provisorischen Nationalversammlung, hat die Republik am 12. November 1918 auf der Rampe des Parlaments ausgerufen.

In ihrer mehr als 100-jährigen Geschichte haben die Freiheitlichen einerseits große Verdienste um das Gemeinwesen erworben, andererseits aber auch folgenschwere Irrwege beschritten. Mit diesem Buch, welches das Freiheitliche Bildungsinstitut anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung der Republik herausgegeben hat, soll eine Gesamtdarstellung der Republik und des Verhältnisses des nationalliberalen Lagers zu derselben im Wandel der letzten 100 Jahre geboten werden.

GRATIS zu beziehen über das Freiheitliche Bildungsinstitut (FBI): Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, 1080 Wien
Telefonisch unter 01 5123535-36 oder per E-Mail: [email protected]
www.fbi-politikschule.at

Informationen zu Buchbestellungen und Datenschutz finden Sie unter: www.fbi-politikschule.at/datenschutz

FBI: Im Auftrag der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit.
Entgeltliche Einschaltung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link