Oligarchisch, degeneriert, unglaubwürdig

Diese Worte charakterisieren die SPÖ. Das kommt nicht von ihren politischen Gegnern, sondern von einem echten – wenn auch kritischen – Sozialdemokraten.

Pofessor Norbert Leser setzt sich seit Jahrzehnten mit der SPÖ auseinander und findet gegenüber der "Presse" nach der EU-Wahl deutliche Worte. Ein kleiner Auszug:

-) Die SPÖ ist keine demokratische Partei mehr, sondern eine oligarchische.

-) Faymann ist eine Ausgeburt des Apparats.

-) Besonders die Wiener Partei leidet unter Inzucht und Degeneration.

-) Diese Große Koalition ist eine Mißgeburt.

-) Die Sozialdemokratie hat ihre Glaubwürdigkeit verloren.

Doch ein Kurswechsel scheint bei der SPÖ in weiter Ferne. Im Gegenteil: Nach kurzer Depression am Wahlabend hat der Kanzler und Vorsitzende die Partei noch einmal eingeschworen auf jene Linie, die die Bürger schon mehrfach abgewählt haben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link