Wien ist anders – nämlich Einbruchshauptstadt!

Einbruch in WohnungEine neue deutsche Studie zeigt auf: Im Raum Deutschland-Österreich-Schweiz ist Wien die Stadt mit einer der höchsten Wohnungs-Einbruchsquoten und mit der geringsten Aufklärungsquote. In Wien wurde demnach allein im Jahre 2009 in jede achtzigste Wohnung eingebrochen, aber nur 4% der angezeigten Fälle wurden aufgeklärt. Bei der Aufklärung ist Wien damit weit abgeschlagen.

Einbruch in Wohnung

Einbruch in Wohnung

In Wien wird pro Jahr in jede achzigste Wohnung eingebrochen.
Foto: ABUS Security Tech Germany / flickr

„Kleine Quoten scheinen aber typisch für die österreichische Polizei zu sein. Denn auch die Beamten in Linz, Salzburg und Graz bekleckern sich bei 7, 8 und 9% nicht mit Ruhm“, merken die Studienautoren kritisch an. Die schlechtestplatzierten deutschen Städte (Karslruhe, Köln und Heidelberg) bringen es mit 8% immerhin auf eine doppelt so hohe Aufklärungsquote wie Wien.

Was die Einbruchswahrscheinlichkeit betrifft, so ist sie nur in vier Schweizer Städten höher als in Wien: in Zürich, Genf, Lugano und Basel. Die deutschen Städte sind allesamt sicherer. In Berlin mit doppelt so vielen Einwohnern gab es sogar in absoluten Zahlen weniger Einbrüche; im fast gleich großen München wurde gar nur etwas mehr als jede 600. Wohnung „geknackt“.

[adsense:468×60:9459532571]

Aber für die rot-grüne Stadtverwaltung ist wohl weiterhin alles in Ordnung, Wien „eine der sichersten Großstädte der Welt“? Das Aufzeigen der Versäumnisse durch die FPÖ nur „Panikmache“?

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link