Was ist Alltagsgewalt gegen Deutsche?

JugendgewaltDie Webseite "Deutsche Opfer, Fremde Täter" dokumentiert – im Gegensatz zu vielen meist staatlich fett geförderten "Informationskampagnen" – gezielt Fälle, in denen Deutsche von Immigranten attackiert werden. Unzensuriert.at berichtete bereits über das Projekt, das die Gewalttaten in verschiedenen Kategorien chronologisch abrufbar macht; nun wird die erste und offenbar harmloseste Kategorie "Alltagsgewalt" näher beleuchtet.

Jugendgewalt

Jugendgewalt

Alltagsgewalt: Ob verbal oder körperlich, oft richtet sie sich gezielt gegen Deutsche.
Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Der aktuellste Fall ist ein eindeutiger Mordaufruf, der an die Christuskirche in Bochum gesprüht wurde: "Tötet die Deutschen" steht dort in großen Lettern. Pfarrer Thomas Wessel kommentiert treffend: "So was an eine Moschee oder Synagoge gesprüht, gäbe einen riesigen Aufschrei."

Der nächstaktuelle Fall unter der Kategorie "Alltagsgewalt" endet für drei junge Deutsche im Krankenhaus: Sie wurden auf dem Heimweg von einer Feier von fünf "Südländern" angefallen. Die Bande bewarf die Deutschen mit Flaschen, beschimfte sie und ging dann zu einer handfesten Schlägerei über. Die drei teilweise Schwerverletzten mussten ärztlich behandelt werden.

Welcher Art die Attacken und Übergriffe sind, die im deutschen Bewusstsein bereits täglich vorkommen und keine Besonderheit mehr darstellen, zeigt deutlich, welch großen Einfluss die linke Gehirnwäsche bereits ausübt. Dass bestimmte Stadtteile selbst bei Tageslicht nicht mehr betretbar sind, ist nur der geringste Ausdruck dieser neuen, gefährlichen Normalität.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link