Frankreich: Patriotischer Block setzt sichtbare Zeichen

BildIn Frankreich wird immer mehr Kritik an der Ideologie der aktuellen Regierung laut. Während Dutzende französische Soldaten für fremde Interessen im afghanischen Krieg ihr Leben lassen müssen, ehrt Frankreich auf heimischem Boden die tunesischen Aufrührer – deren Gesinnungsgenossen bereits damit beginnen, französische Kasernen zu stürmen.

 

Bild

Die Aktivisten ehren die Afghanistan gefallenen französischen Soldaten.
Foto: (c) Bloc Identitaire

Der Bloc Identitaire, eine aus verschiedensten patriotischen Bewegungen zusammengesetzte politische Gruppierung, setzt sich vehement gegen den Einsatz in Afghanistan ein. Bereits vor einem Jahr forderte er den Abzug der Truppen aus Afghanistan durch die spektakuläre Aktion des "blutigen Springbrunnens", im Zuge derer die AKtivisten das Wasser vieler französischer Brunnen blutrot einfärbten. Waren es damals noch 50 Franzosen, die den Tod im besetzen Afghanistan fanden, so sind es mittlerweile bereits 70 – auch Mitglieder führender Parteien wie Marine Le Pen vom Front National fordern mittlerweile offen die Rückkehr der Truppen.

Die französischen Regierungsparteien kümmert dies jedoch wenig: Statt der toten Franzosen würdigen sie lieber einen jungen Tunesier, der im Aufruhr gegen die dortige Regierung ums Leben gekommen war. Der Bürgermeister und seine Konsorten verliehen am 30. Juni einem Pariser Platz hochfeierlich seinen Namen. Diese Art der Ehrung kommt also ausländischen Aufrührern eher zuteil als den Menschen, die ihr Leben im Interesse der Regierung lassen – das vom Interesse Frankreichs weit entfernt liegt. Dies nahm der Bloc Identitaire zum Anlass, um am Vortag des Staatsfeiertages den "Place Mohamed Bouazizi" zu besetzen und kurzerhand in "Place des soldats Francais sacrifiés an Afghanistan" umzubenennen und durch Flugzettel abermals das Ende der französischen Besatzung Afghanistans zu fordern.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link