Unternehmer stellen Politik und Kammer katastrophales Zeugnis aus

Eine aktuelle Studie über die Situation von kleinen und mittleren Unternehmen stellt Politik und Interessenvertretung ein verheerendes Zeugnis aus. Die rund 1000 befragten Betriebe fühlen sich grob im Stich gelassen, kritisieren insbesondere die hohe Steuerlast, die Wirtschaftspolitik der Regierung und die unzureichende Vertretung durch die Wirtschaftskammer. Wenige Wochen vor der Wirtschaftskammer-Wahl erleidet die Schönwetter-Politik des ÖVP-Wirtschaftsbundes unter Präsident Christoph Leitl damit einen empfindlichen Dämpfer.

Die Ergebnisse der Studie "Turnaround 2010", die von der Unternehmerinformationskampagne (UIK) unabängig von Parteien und Interessenvertretungen durchgeführt wurde, besagen im Detail: 

  • 92% aller KMU mit der Steuern- und Abgabehöhe unzufrieden
  • 90% Kritisieren die Ausschreibungsmodalitäten der öffentlichen Hand
  • 86% können sich mit der wirtschafspolitischen Maßnahmen der Bundesregierung nicht identifizieren – kein einziger (!!!) Betrieb war/ist mit den wirtschaftspolitischen Maßnahmen der Bundesregierung „sehr zufrieden“
  • 81% sehen Handlungsbedarf bei den Förderungsangeboten für KMU
  • 77% sind mit der Unterstützung der Interessensvertretungen wenig bis gar nicht zufrieden.

977 KMU mit 1 bis 250 Mitarbeiten haben bei dieser Studie mitgewirkt und zeigen eindeutig das Stimmungsbild in Österreichs mittelständischen Betrieben. Zu beachten ist dabei, dass 99% der heimischen Betriebe zu den KMU zählen, mehr als 80% davon beschäftigen maximal 10 Mitarbeiter.

Trotz der von den Betrieben als schlecht eingestuften Rahmenbedingungen zeigen sie sich für die Zukunft optimistisch. Drei Viertel der Unternehmer glauben, dass es in den nächsten 5 Jahren bergauf gehen wird. Der Großteil ist davon überzeugt, das größte Ertragspotenzial in Österreich zu finden. Die Studie ergab auch, dass die sich die KMU hinsichtlich der EDV- und Telekommunikationsinfrastruktur selbst als gut aufgestellt bezeichnen. Verbesserungspotential hingegen sehen sie in Eigen- und Risikokapitalausstattung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link