Kroatische Zigeuner bilden Dänemarks kriminellste Familie

Dänische PolizeiDrei Generationen der berüchtigten Zigeunerfamilie Levakovic stehen hinter Hunderten von Verbrechen – die Behörden sind ihr gegenüber machtlos. Die dänische Boulevardzeitung Ekstra Bladet berichtete in letzter Zeit wiederholt über Dänemarks kriminellste Familie.

Eine Familie. Hunderte von Verbrechen. Während vier Jahrzehnten haben Mitglieder einer Zigeuner-Familie ihre Umgebung mit allen Formen der Kriminalität heimgesucht. Quellen im Justizressort bestätigen, dass es sich um die in Dänemark am meisten straffällige und für die Justizverwaltung kostenaufwändigste Familie handelt.

Bewaffneter Raubüberfall, Gewalt, Erpressung und Vergewaltigung

Dänische Polizei

Dänische Polizei

Dänemarls Polizei hat beinahe täglich mit Mitgliedern der Familie zu tun.
Foto: Riemann / Wikimedia

Meistens geht es um Eigentumsdelikte wie Trickdiebstahl und Straßenraub, aber zum Repertoire der Familie Levakovic gehören auch bewaffnete Überfälle, schwere Gewalttaten, Hehlerei, Erpressung und Vergewaltigung. Keine andere Familie kann ihr in puncto kriminelle Auffälligkeit paroli bieten. Kriminalität liegt der Familie sozusagen im Blut, wie es der Kopenhagener Polizeiinspektor Ove Randrup formuliert. 203 Mal im letzten Jahr – öfter als jeden zweiten Tag – hatte die Behörde einen Kontakt mit der Familie Levakovic, darunter 60 direkte Konfrontationen mit der Polizei. Fünf Mitglieder der Familie standen in den letzten fünf Wochen vor Gericht, drei davon sind jetzt im Gefängnis, nach einem wird gefahndet.

Ekstra Bladet berichtet, wie das System im Umgang mit der Familie Levakovic von Generation zu Generation versagt hat. Deren Kriminalität ist so konstant und der Familie in Fleisch und Blut übergegangen, sodass eine Unzahl von Gefängnisstrafen und politischen Aktionsplänen sowie eine Armee von Sozialarbeitern und Hafteinrichtungen auf Kosten von Steuergeld-Millionen bislang gescheitert sind.

13- und 14-Jährige vergewaltigen eine 30-jährige Frau

Die Familie Levakovic hat schon öfters Schlagzeilen in den Zeitungen gemacht, nicht zuletzt im Jahre 2000, als zwei Cousins im Alter von 13 und 14 an der Vergewaltigung einer 30-jährigen Frau durch eine ganze Zigeunerbande teilnahmen. Mehrere Familienmitglieder in der gleichen Altersstufe begingen laufend Straßenraub und Banküberfälle.

In die Kriminalität hineingeboren

Vor kurzem wurde das Strafmündigkeitsalter auf Verlangen der gegen die Einwanderung kampagnisierenden Dänischen Volkspartei von 15 auf 14 Jahren herabgesetzt. Man kann jedoch nicht sagen, dass die erhöhte Anzahl von Jugendstrafdelikten die unmittelbare Folge dieser Senkung wäre, es gibt vielmehr eine Reihe von Beispielen dafür, dass bereits 13- bis 14-Jährige Verbrechen wie z.B. bewaffnete Raubüberfälle begingen und ihnen schwer beizukommen war, wie Flemming Drejer von der Polizei von Nord-Seeland berichtet. „Es ist deprimierend zu sehen, dass diese ganze Familie von Generation zu Generation geradezu in die Kriminalität hineingeboren wird“, führt Drejer weiter aus.

Die Familie Levakovic stammt aus Kroatien und zählt rund 40 Mitglieder, die jetzt in Dänemark leben. Zumindest 20 von ihnen waren bereits in Verbrechen verwickelt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link