ÖBB: Raucherzone im Freien ärgert Fahrgäste

21. Januar 2012 - 6:43

BildMan kann alles übertreiben! Während sich der neue private Bahnanbieter Westbahn aktuell im Streit mit militanten Nichtrauchern dazu entschlossen hat, die Raucherabteile vorsichtshalber dicht zu machen, wird von den ÖBB sogar Frischluft in Raucher- und Nichtraucherzonen eingeteilt. 

Raucherzone

Raucherzone

Raucherzonen an der frischen Luft sorgen bei Fahrgästen für Kopfschütteln.
Foto: Kaspar

Was auf vielen österreichischen Bahnhöfen ziemlich lächerlich wirkt, hat eine Unzensuriert-Leserin in Velden am Wörthersee besonder gestört - weil andere wichtige Einrichtungen fehlen.Am Bahnsteig gibt es eine eigene Zone für Raucher und Nichtraucher. Dafür fehlt es an wirklich Wichtigem: Für Behinderte und Mütter mit Kinderwagen gebe es keine Möglichkeit, vom Bahnsteig zu kommen, erzählt die Zugfahrerin. Zwar verfüge dieser Bahnhof über eine Unterführung, doch über keine Rolltreppen oder schon gar nicht über einen Lift. Wahrscheinlich ist das Geld dafür ausgegangen, nachdem die ÖBB lieber in Schilder investierte, die Raucher und Nichtraucher trennen sollen.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.