Linksextremisten randalieren vor Universität

Linke ChaotenAn jedem Mittwoch findet an der Universität Wien der sogenannte "Farbenbummel" korporierter Studenten statt. Im Vorfeld des Korporationsballs am 27. Jänner gab es im Internet Aufrufe, bereits dieses traditionelle Treffen entsprechend zu stören.

Linke Chaoten

Linke Chaoten

Fotoscheue Linksextremisten vor der Universität.
Foto: WKR

Einen Vorgeschmack, was von Seiten der linksextremen Szene an diesem Freitag zu erwarten ist, bekamen die Studenten demgemäß hautnah präsentiert. Feindselig und aggressiv erwartete eine Schar teils vermummter Chaoten die Studenten. Obwohl nur etwa 30 Randalierer dem Internetaufruf gefolgt waren, gelang es ihnen, den Zugang zum Universitätsgebäude zu erschweren. Transparente wurden hoch gehalten und lautstark Sprüche skandiert. Begleitet von ohrenbetäubender Musik und Trommelwirbel brüllten sie den Studenten "Gebt den Burschis endlich Hausverbot" und "Schwarz war die Nacht; weiß war der Schnee – von allen Seiten die Rote Armee" entgegen.

Dank der Anwesenheit von Polizeibeamten kam es an diesem Tag zu keinen Übergriffen, die aufgeheizte Stimmung und latente Gewaltbereitschaft mancher der aufmarschierten Chaoten war jedoch für jeden Anwesenden spürbar. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link