“Jahr des Wassers” ließ Lobbyisten-Einnahmen sprudeln

BildGute Geschäfte machte die Firma ECC Publico in den Jahren 2002 und 2003 mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umweltschutz und Wasserwirtschaft.(BMLFUW). Zuständige Bundesminister waren damals  Wilhelm Molterer und Josef Pröll. Die nachmaligen ÖVP-Bundesparteiobmänner, Vizekanzler und Finanzminister zeigten sich nicht kleinlich gegenüber den Lobbyisten dieses Unternehmens, das damals noch im Miteigentum von Wolfgang Rosam stand. Dies deckte eine parlamentarische Anfrage der FPÖ-Abgeordneten Susanne Winter auf.

331.000 Euro an ECC Publico

Wasserfall

Wasserfall

Steuergelder flossen in die Taschen der Lobbyisten.
Foto: Luke1ace / Wikimedia (CC-BY-SA-2.5)

Damals wurden durch ECC Publico nicht weniger als 331.000 Euro rund um das Thema Wasser gegenüber dem von Molterer bzw. Pröll geführten Umweltministerium abgerechnet. Immerhin acht Einzelaufträge ließen sich daraus in den Budgetjahren 2002 und 2003 generieren.

Im „Jahr des Wassers“ sprudelten die Publico-Einnahmen

Die Gesamtkoordination zum Thema „Jahr des Wassers 2003“ verschlang mit 117.936 Euro rund ein Drittel der Gesamtsumme, die das BMLFUW berappen musste. Eine Kick-off Veranstaltung wurde für 91.464 durch ECC Publico organisiert. Die Organisation und Durchführung eines Kreativwettbewerbs zu diesem Thema kostete weitere 76.400 Euro. Für eine Machbarkeitsstudie zum Thema „Jahr des Wassers 2003“ wurden weitere 24.360 Euro bezahlt. Die Konzeption und Produktion einer Muster CD-Rom verschlang weitere 17.407,20 Euro. Und für sogenannte „Wasserkulturspaziergänge“  wurden weitere 3.000 Euro durch das BMLFUW an die ECC Publico bezahlt.

Rosam heute Lobbyist mit roten und grünen Partnern

Alle handelnden Personen sind aus ihren ursprünglichen Funktionen längst verschwunden. Wolfgang Rosam hat seine Anteile an der ECC Publico verkauft und hält nun an neuen Lobbyingunternehmen Anteile, etwa gemeinsam mit dem SPÖler Dietmar Ecker an der Firma der Grünen Monika Langthaler, die zuletzt durch ein professionell im ORF-Stil und mit Stars des staatlichen Rundfunks produziertes Werbevideo ins Gerede gekommen war. Das Nachfolgeunternehmen von ECC Publico mit Namen Ketchum Publico wird aktuell von Saskia Wallner geführt, der Ehefrau des Grünen-Bundesgeschäftsführers Stefan Wallner. Und die beiden ÖVP-Umweltminister Wilhelm Molterer und Josef Pröll haben sich beide aus den Niederungen der österreichischen Innenpolitik verabschiedet.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link