Radikaler Islam-Prediger in Spanien verhaftet

Frau im IslamEine radikal-islamischer Prediger wurde in Spanien verhaftet, da er Muslime dazu aufrief, sich physischer und psychischer Gewalt zu bedienen, um "ungehorsamen Frauen Disziplin beizubringen", wenn sie sich nicht der islamischen Scharia unterwerfen oder ihren Männern den Gehorsam verweigern. Darüber berichtet Frauen gegen Islamisierung unter Berufung auf einen Artikel von Soeren Kern für das amerikanische Stonegate Institute.

Frau im Islam

Frau im Islam

Wie man Frauen "richtig" schlägt, vermittelte ein radikaler Prediger in der
katalanischen Stadt Terrassa und wurde deshalb verhaftet.
Foto: Soqotra (Yemen) / flickr

Laut der spanischen Staatsanwaltschaft hätte Abdeslam Laaroussi, ein Imam aus Marokko, dem ein charismatischer Ruf vorausgeht und der als Prediger in einer großen Moschee in Terrassa, einer 30 Kilometer nördlich von Barcelona gelegenen Industriestadt, auftritt, sich der "Anstiftung zu Gewalt gegen Frauen" schuldig gemacht, indem er "konkrete Beispiele dafür brachte, wie man Frauen schlagen, sie innerhalb des Hauses isolieren und wie man ihnen sexuelle Beziehungen verwehren solle". Die Polizei habe durch Zeugen Mitschnitte von Predigten Laaroussis erhalten, welche dieser in der Badr-Moschee in der Innenstadt von Terrassa hielt (wo regelmäßig mehr als 1.500 Menschen am Freitagsgebet teilnehmen) und in denen er seine Zuhörer anwies, "Frauen mit einem Stock, mit der Faust oder mit der Hand so zu schlagen, dass keine Knochen gebrochen werden und kein Blut austritt."

Laaroussi wurde von der Polizei am 6. März verhört, verweigerte jedoch die Aussage, weil er die Legitimität des spanischen Staates nicht anerkenne. Im Falle eines Schuldspruchs könnte Laaroussi eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren erhalten.

Explosion der muslimischen Bevölkerung in Spanien

Dieser Vorfall ist nur einer von einer Unzahl von Islam-bezogenen Kontroversen in Spanien, wo die Zahl der muslimischen Bevölkerung sprunghaft angestiegen ist: von 100.000 im Jahr 1990 auf geschätzte 1,5 Millionen im Jahr 2011. Mit wachsender numerischer Stärke werden die Muslime in Spanien auch immer aufmüpfiger und provokanter. Soeren Kern zählt zahlreiche Vorfälle aus den letzten zweieinhalb Jahren auf. Über manche davon wurde auch auf Unzensuriert.at berichtet:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link