Buchbesprechung: Der Onkel aus Preßburg – Auf Österreichs Spuren durch die Slowakei. Dietmar Grieser.

Preßburg und Wien, zwei bedeutende europäische Städte, nur ca. 60 Kilometer voneinander entfernt – dennoch könnte man glauben, Preßburg sei eine Stadt irgendwo in der Ukraine.

DDietmar Grieser - Der Onkel aus Preßburger beliebte Autor Dietmar Grieser nimmt den historisch interessierten Leser mit auf eine Entdeckungsreise durch unser Nachbarland, die Slowakei. Anhand von 31 Reportagen zeigt der Autor die verschiedensten Bezüge der Slowakei zu Österreich und zur Welt auf.

Er beginnt etwa mit der sog. Preßburgerbahn. Diese Bahnverbindung war noch bis in den Ersten Weltkrieg hinein eine beliebte "Ausflugsverbindung" zum Essen fahren nach Preßburg. Auch klärt der Autor die Herkunft der Schreibtafeln k.u.k. Österreichs auf. Ein kleiner Ort mit dem Namen Marianka zeichnete mit seinen Schiefersteinbrüchen und Werkshallen für die Produktion von täglich 16.000 Schreibtafeln verantwortlich.

Bei einer Wanderung kehrt Grieser in eine entlegene Schäferhütte ein und klärt den kulturhistorischen Leser über die Herkunft des in Österreich so beliebten würzigen, aber dennoch nicht scharfen, orangen Brotaufstrich namens Liptauer auf. Hand aufs Herz – haben Sie das gewusst!?

Auch das Vorzeigeprodukt Wiens, nein eigentlich das Vorzeigeprodukt ganz Österreichs hat seinen Ursprung in der heutigen Slowakei! Die Sachertorte! Der Erfinder der weltbekannten Sachertorte und erfolgreiche Hotelier Eduard Sacher wurde am 8. Februar 1843 in einem kleinen Dorf geboren und verlegte seinen Wirkungsort in die Donaumetropole Wien um dort einer der bekanntesten Österreicher des 21. Jahrhunderts zu werden

Auch zeigt er die Herkunft anderer Persönlichkeiten der Weltgeschichte aus der heutigen Slowakei auf – wie etwa den berühmten amerikanischen Pop-Art Künstler Andy Warhol, den ehemaligen österreichischen Bundespräsidenten Theodor Körner, den Komponisten Franz Lehar und den bekannten Hollywood Schauspieler Paul Newman, um nur einige zu nennen. Besonders lesenswert ist die Geschichte des Sissy Denkmals in Bad Bartfeld…

Jedem der an der Kulturgeschichte der k.u.k. Monarchie interessiert ist, kann dieses Buch nur wärmstens ans Herz gelegt werden. Der Schreibstil Griesners ist leicht verständlich, allerdings ohne dabei plump zu werden und der geübte Leser wird dieses Buch sicherlich "auf einen Schlag" auslesen.

Ich persönlich freue mich schon auf das nächste Buch des Wahl-Österreichers Dietmar Grieser! Mal sehen, vielleicht ist es ja ein Buch über die Oma aus Budweis oder die Nichte aus Karlsbad!?

Auch die geringe Entfernung von nur etwas mehr als 60 Kilometern lädt zu einem Besuch Preßburgs ein. Der Twin City Liner, ein Schnellschiff, würde diese Entfernung in wahrscheinlich unter 30 Minuten erledigen. Also auf zum Verwandtschaftsbesuch nach Preßburg!

Über den Autor: Der 1934 in Hannover geborene Wahl-Österreicher Dietmar Grieser studierte Publizistik und Sozialwissenschaften in München und lebt bereits seit 1957 in Wien. Seit 1973 ist er schriftstellerisch tätig. Er schrieb mehrere Bestseller, diese wurden in verschiedenste Sprachen übersetzt und ebenso als Hörbuch verlegt.

Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen und Ehrungen, wie etwa mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse und den Eichendorff-Literaturpreis. 1988 wurde er durch Dr. Kurt Waldheim mit einem Ehrendoktor geehrt. Grieser ist Mitglied des Österreichischen P.E.N. Clubs.
 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link