Gewinnspiel: Das historische Rätsel – Hanns Martin Schleyer

Die heute gesuchte Person wurde im Mai des Jahres 1915 als Kind eines Landesgerichtsdirektors in einer kleinen, westlich gelegenen Stadt Baden-Württembergs geboren. Nach dem Abitur begann sie ein Studium in Heidelberg und machte darauf den Doktor in Innsbruck.

Nach 1945 begann sie ihre berufliche Laufbahn in West–Deutschland, unter anderem als Sachbearbeiter bei der Daimler-Benz AG, wo sie eine steile Karriere hinlegte. Sie bekleidete hohe Ämter in der Metallindustrie, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände wie auch beim Bundesverband der Deutschen Industrie.

Unsere historische Person war auch mit vielen Politikern bekannt und teilweise auch befreundet. Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl bezeichnete sie etwa als "Freund" – und Kohl meinte dies nicht nur auf das gemeinsame Parteibuch bezogen.

Unsere Persönlichkeit brachte es auch zu hohen akademischen Würden. Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde sie Ehrensenator in einer ihrer ehemaligen Studienstädte.

Zu ihren stärksten Widersachern zählten die Gewerkschaften wie auch die gesamte Linke in der BRD. Grund für diese Abneigung dürfte ihre ablehnende Haltung gegenüber jeglichem systemfremden Eingriff in die Marktwirtschaft gewesen sein. Zur Begründung ihres wirtschaftlichen Ansatzes brachte unsere Person Anfang der 70er Jahre ein vielbeachtetes Buch heraus.

Ihre exponierte Stellung im öffentlichen Leben der Bundesrepublik wurde ihr aber letztendlich zum Verhängnis. Im Gründungsjahr der wohl bekanntesten Charta wurde sie entführt und ihre Begleiter erschossen. Nach einer über sechs Wochen dauernden Gefangenschaft wurde auch die gesuchte Persönlichkeit mit Schüssen in den Kopf ermordet. Wer die tödlichen Schüsse abgab, konnte bis heute nicht geklärt werden.

Heute sind in der BRD Straßen, Plätze und eine große Veranstaltungshalle nach unserer Person benannt. Ebenso trägt eine Stiftung ihren Namen.

Tipp: Unsere gesuchte Person war Mitglied einer Studentenverbindung.


Welche historische Persönlichkeit suchen wir?

Schicken Sie die richtige Antwort an verein@unzensuriert.at
Unter allen richtigen Einsendungen bis zum 9. Mai wird ein unzensuriert-Jahrbuch verlost.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link