Mit der Poesie des Herzens für krebskranke Kinder

Der steirische Verein „Mit der Poesie des Herzens“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, krebskranke und benachteiligte Kinder in Österreich zu unterstützen. Die besondere Form der Zuwendung ist europaweit und international einzigartig. Nach dem selbst auserkorenen Motto „Respekt, Schliff und Stil“ werden krebskranke Kinder nach erfolgreicher Chemotherapie direkt gefördert, um deren Lebenswillen und Lebensfreude zu heben.

Erstmals trat der Verein mit einer Weihnachtsgala am 16. Dezember 2006 an die Öffentlichkeit. Im wunderschönen Theater „Next Liberty“ in Graz wurde eine außergewöhnliche Weihnachtsgala zelebriert. Gänzlich ohne Geld, stattdessen mit Zuwendungen von 150 Firmen, startete diese liebevolle Aktion für die Kleinsten unserer Gesellschaft. Ganze 18 Stunden verbrachten die fleißigen Helferlein des Christkindes, um Sachspenden im Gesamtgewicht von 750kg zu verpacken. Die Weihnachtsgeschenke (Warenwert: 58.000 Euro) wurden schließlich auf der Bühne 15 Kindern und später 24 Kindern auf der Krebsstation überreicht.

Mittlerweile gibt es verschiedene Veranstaltungen übers Jahr. Heuer findet etwa ein Erholungsurlaub im obersteirischen Ort Ramsau am Dachstein statt. Die Kinder können dadurch den Stress mancher Therapie sowie die Beschwerlichkeit des Alltags (etwas) vergessen lassen. Das Zugpferd des Vereins ist übrigens Joseph Dirnbeck. Er spendete seit 1973 rund 800 mal Blut für krebskranke Kinder und gehört damit wohl zu den Top-Blutspendern der Welt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link