JF-Autorenwettbewerb: Neue Helden braucht das Land!

Das aktuelle Kinoprogramm strotzt vor Comic-Helden und wiederbelebten Heroen der Geschichte oder Mythologie. Der „Held“ als selbstloser Kämpfer für das „Gute“ ist überall präsent. Doch wie sieht es in der Wirklichkeit aus? Kann es heute noch Helden geben? Auf Schlachtfeldern? In der Wirtschaft oder Wissenschaft? Im Alltag vielleicht? Kann eine auf Gleichheit gerichtete Welt noch heroische Persönlichkeiten hervorbringen oder braucht sie gerade deshalb einen neuen Helden-Typus? Und wie sieht der aus?

Zum Thema „Neue Helden brauch das Land!“ ruft die konservative Berliner Wochenzeitung Junge Freiheit Autoren bis 30 Jahre auf, eine Reportage oder einen Meinungsbeitrag mit maximal 10.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) zu schreiben. Einsendeschluss ist der 30. September 2012. Texte als PDF-Datei an [email protected] Die ersten drei Gewinner werden zum exklusiven JF-Jungautoren-Seminar im November nach Berlin eingeladen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link