Wirtschaftsabschwung verursacht Kredit- und Bankenkrise in der Türkei

Die Kreditblase in der Türkei nimmt immer bedrohlichere Formen an. die Konsumentenkredite steigen immer noch um nahezu 30 Prozent jährlich an, doch die eben veröffentlichten statistischen Daten für Juni weisen eine Verlangsamung der türkischen Wirtschaft aus, wie David. P. Goldman für das Gatestone Institute erläutert.

Was wird mit allen diesen Kritiken geschehen, wenn die Wirtschaft deutlich schwächer wird? Die Antwort ist bereits an den extrem hohen Zinssätze der türkischen Banken zu ersehen: Bei einem Zinssatz von 18 % müssen die Verbraucher neuerliche Kredite aufnehmen, um die Zinsen für vorherige Kredite bezahlen zu können. Mit anderen Worten: es kommt zu einer Kapitalisierung der Zinsen durch die türkischen Banken, und Ihre Gewinne schöpfen sie aus Krediten, die platzen würden, wenn die Banken den Kreditnehmern nicht zusätzliches Geld zur Zahlung Ihre Schulden zur Verfügung stellen würden. Die vielgepriesene Stärke der türkischen Banken (deren Aktienkurse sich in diesem Jahr wieder etwas erholt hatten) scheint demnach eine Illusion zu sein.

Immer weniger Exporte in die schwächelnde EU

Dass sich die Wirtschaftstage in der Türkei eintrübt, zeigen aktuelle Statistiken über Exporte und Importe. Die ohnehin internationale eher schwache Exportwirtschaft leidet massiv unter der Krise in Europa. Die Zahlen der beiden wesentlichen Institute zeigen einen Rückgang des Anteils der EU an den Gesamtexporten von knapp 50 auf maximal 40 Prozent, was letztlich auch zu einem Minus der Gesamtexporte führte.

Gleichzeitig verbessert sich das Handelsbilanzdefizit der Türkei, weil die Importe noch stärker zurückgegangen sind, am stärksten mit 16 Prozent im Bereich der Konsumgüter. Die Menschen haben also entweder zu wenig Geld oder zu wenig Vertrauen in die Zukunft. Für David O’Byrne im Blog der Financial Times ein klares Signal für einen Rückgang des Wirtschaftswachstums.  Die Folgen sind – mit Blick auf die enormen Bankschulden der Türken – vorhersehbar: Auch die Türkei wird wohl früher oder später ihre Banken retten müssen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link