Die chinesischen Gesundheitsbehörden haben eine neuerliche Virus-Testung aller Bürger in der Millionen-Metropole Wuhan angeordnet.

Foto: 射手座2017 / wikimedia.org (CC-BY-2.0)
Elf Millionen Testungen nach sechs neuen Corona-Fällen in Wuhan

Alarmstufe rot herrscht in der chinesischen Millionenmetropole Wuhan neuerlich im Zusammenhang mit dem Covid-19-Virus. Nachdem am 10. und 11. Mai neuerlich sechs Corona-Infektionsfälle diagnostiziert worden sind, wollen die chinesischen Gesundheitsbehörden jetzt alle elf Millionen Bewohner im Großraum Wuhan einer Virus-Testung unterziehen.

Der Test soll innerhalb der nächsten zehn Tage in allen Stadtbezirken Wuhans lückenlos durchgeführt werden, um sich ein aktuelles Lagebild über den Infektions-Status zu verschaffen. Primär sollen in diesem generalstabsmäßigen Testungsdurchgang Risikogruppen und Wohnanlagen erfasst werden.

Erste Neuinfektionen seit 8. April

Die sechs neuen Infektions-Fälle traten alle in einer einzigen Wohnanlage auf – es sind die ersten seit 8. April, die in Wuhan nach einer 76-tägigen Ausgangssperre wieder aufgetreten sind. Wie die nationale Gesundheitsbehörde in Peking mitgeteilt hat, sind in den letzten 14 Tagen in China in insgesamt sieben Provinzen neue Corona-Fälle aufgetreten.

Wuhan ist international im Zusammenhang mit dem Virus mehrfach exponiert, da der Verdacht im Raum steht, dass auch ein unsachgemäßer Umgang in einem virologischen Institut ein Auslöser der Pandemie gewesen sein könnte.

Wuhan

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link