Bald wird ein neuer privater Wiener Volksmusik-Sender mit eigener Dialekt-Moderation das Radiopublikum in der Bundeshauptstadt unterhalten.

Foto: Eckhard Etzold / wikimedia.org (CC-BY-SA-2.0-DE)
Sogar Sendungen im Dialekt geplant: Wien bekommt privaten Volksmusik-Sender

Immer bunter wird das Privatradio- und Privatfernsehangebot in Österreich. Jetzt bekommt die Bundeshauptstadt Wien einen neuen, privaten Volksmusik-Sender. Die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) erteilte der Radio Event GmbH die Zulassung für die Veranstaltung eines eigenen Hörfunkprogramms im Versorgungsgebiet mit der Frequenz „WIEN 104,6 MHz“. Diese Frequenz bildet eine technische Reichweite von etwa einer Million Hörern im Wiener Stadtgebiet ab.

Nach einer Ausschreibung, an der sich insgesamt drei Bewerber beteiligt hatten, wurde das Programmkonzept der Radio Event GmbH ausgewählt, das im Vergabeverfahren die maßgeblichen, gesetzlich definierten Auswahlkriterien der Meinungsvielfalt am besten erfüllt hat.

Volkstümliches Musikprogramm mit Wiener Akzenten

Wie der Vorsitzende der KommAustria, Michael Ogris, mitteilte, soll das ausgewählte Sendeformat ein volkstümliches Musikprogramm mit Wiener Akzenten, einem hohen Wort- und Informationsanteil im Tagesprogramm mit Regionalbezug und der Vermittlung von Wiener Kultur und Traditionen umfassen. Insbesondere, dass einzelne Sendestrecken im Wiener Dialekt moderiert werden sollen, hat die Lizenzbehörde KommAustria offensichtlich überzeugt.

Radioapparat

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link