Jetzt ist das Versandhandelsunternehmen Amazon von Corona-Fällen unter den Mitarbeitern betroffen.

Foto: Hoary / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Niederösterreich: Amazon-Verteilzentrum mit sieben Covid-19-Fällen

Nach den Postverteilzentren in Wien-Inzersdorf und Hagenbrunn ist jetzt auch das Amazon-Verteilzentrum in Großebersdorf im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich von Corona-Fällen betroffen. Insgesamt wurden sieben Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Ob noch weiterer Covid-19-Fälle bei Amazon auftauchen, hängt von noch ausständigen Testergebnissen ab, die in den nächsten Tagen erwartet werden. Alle Infizierten haben ihren Wohnsitz in der Bundeshauptstadt Wien und sind nach Großebersdorf zur Arbeit ausgependelt.

Infektionskette wieder durch Leiharbeiter ausgelöst?

Jetzt stellt sich die Frage, ob diese Infektionskette wiederum durch Leiharbeiter aus dem Asylanten- und Einwanderermilieu der Bundeshauptstadt stammen oder nicht. Bei den Corona-Fällen an den Post-Standorten sprachen die Gesundheitsbehörden von einem regelrechten „Cluster“, der durch Wohn- und Arbeitsstätten der Betroffenen bei der Post bzw. in den Asylantenunterkünften Wien-Erdberg, Wiener Messe usw. begünstigt wurden.

Derzeit steht auch das Asylanten-Erstaufnahmelager Traiskirchen wegen gehäufter Corona-Infektionsfälle im Focus der Aufmerksamkeit. Kurzzeitig bestand auch der Verdacht, dass aus dem „Asylanten-Cluster“ in Wien und Niederösterreich sogar ein Infektionsfall bis ins Tiroler Zillertal verschleppt worden ist. 

Amazon

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link