Umfragen können manchmal sehr aussagekräftig sein, aber die aktuelle verrät ein Dilemma.

Foto: Johannes Jansson / Wikimedia (CC-BY-2.5-DK)
Aufschlussreiche Umfrage: 63 Prozent empfinden Deutschland als „gespalten“

Die bundesdeutsche Gesellschaft ist derzeit gespalten wie selten zuvor. Laut einer aktuellen Umfrage des Rheingold-Instituts im Auftrag der Philipp Morris GmbH fühlen sich zwar die meisten Deutschen – über 70 Prozent – im privaten Umfeld wohl und sind zuversichtlich.

Politische Themen sind zu kompliziert

63 Prozent der Befragten nehmen aber laut Epoch Times gleichzeitig die politische und gesellschaftliche Situation in Deutschland als gespalten und instabil wahr. 55 Prozent empfinden außerdem viele politische Themen als „zu kompliziert“ und sehen Werte sowie Regeln in Gefahr. Deshalb fokussieren sich viele Befragte auf persönliche Ziele, statt sich in der Gesellschaft zu engagieren.

Widersprüchliche Aussage zum politischen Handeln

Zudem dokumentiert die Studie unter dem Titel „Wie wir wirklich leben“ eine widersprüchliche Haltung der Befragten zur Politik: Sie wünschen sich zwar eine klare Haltung der Parteien und konsequentes Handeln der Verantwortlichen, fordern aber gleichzeitig „pragmatische Kompromisse“ von Politikern.

Mikrophon

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link