Die Nerven liegen blank: Jetzt kommt es sogar schon zu Handgreiflichkeiten wegen des Maskengebots.

Foto: unzensuriert.at
Hysterie greift um sich: Frau schlägt zu, weil Maske nicht richtig sitzt

In der Nacht auf Freitag kam es in einem Zug, der am Linzer Hauptbahnhof einfuhr, zu einem Streit zwischen einer 42-jährigen Wienerin und einem 17-jährigen Schweizer. Der junge Mann hatte es gewagt, der Verpflichtung zum Tragen der Mundschutzmaske nicht korrekt nachzukommen, was die offenbar sehr obrigkeitshörige Wienerin derartig aufregte, dass sie ihn lautstark daraufhinwies.

Der junge Mann filmte die Szene, was die Frau noch mehr in Rage brachte. Schließlich gab sie ihm eine Ohrfeige.

Aug um Aug, Zahn um Zahn

Der 17-Jährige ließ das nicht auf sich sitzen und wehrte sich. Er versetzte der Frau ebenfalls einen Schlag ins Gesicht.

Verletzt wurde niemand. Beide gingen jedoch wohl mit der Erfahrung nach Hause, dass die Corona-Radikalmaßnahmen der Regierung etwas mit den Menschen „machen“. Der Panikmodus von Politik und Mainstream-Medien zeigt seine Spuren im Umgang mit den Mitmenschen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link