Immer noch drehen sich die medizinischen Expertendiskussionen darum, wo die Coronavirus-Pandemie eigentlich ihren Ursprung genommen hat.

Foto: NIAID / wikimedia.org (CC-BY-2.0)
WHO: Herkunft des Covid-19-Virus immer noch fraglich

Wo kommt die Infektionskette der Coronavirus-Pandemie eigentlich tatsächlich her? Darüber rätseln immer noch die Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Neben der medial als Ursprungsort seit Monaten gehandelten chinesischen Metropole Wuhan kommen auch noch andere asiatische Standorte in Frage. Für die WHO-Experten gibt es sogenannten Lücken in der „epidemiologischen Landschaft“. Zwar sei in Wuhan als erstes Alarm geschlagen worden, wo das Virus von Tieren auf Menschen übergesprungen sei und in welchem Umfeld, bleibt bis heute im Dunkeln.

Immer noch suchen die Gesundheitsexperten nach dem Patienten mit der Nummer Null, um herauszufinden, ob und in welcher Art und Weise Covid-19 übergesprungen ist. In China beschäftigen sich Wissenschaftler seit Monaten mit dieser alles entscheidenden Frage über den Ursprung der weltweiten Pandemie.

Welche Rolle spielte Wuhan-Labor beim Virus-Ausbruch?

Während medial die Diskussion um eine mutmaßliche bewusste oder zufällige Aussetzung es Covid-19-Virus zuletzt leiser geworden sind, wollen viele Wissenschaftler und Sicherheitsexperten diese Frage nicht ganz ad acta legen. Immer wieder flammte die Diskussion rund um ein Hochsicherheitslabor im chinesischen Wuhan auf.

Dabei geht es nicht nur darum, ob in dieser wissenschaftlichen Einrichtung auch an biologischen Waffen geforscht worden ist, sondern vor allem darum, ob nicht durch eine Fahrlässigkeit etwa auch Versuchstiere oder deren Fleisch über dunkle Kanäle auf den Tiermärkten der Stadt zum Verkauf angeboten worden sind.

Coronavirus

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link