Eine Mitarbeiterin des SPD-Innenministers von Thüringen wurde im Park von einem Migranten sexuell belästigt.

Foto: R/DV/RS / flickr (CC BY 2.0)
Innenministersprecherin beim Sport begrapscht – Täter ist Migrant

Die Sprecherin von Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), Anne Bressem, ist Opfer eines sexuellen Übergriffs durch einen „südländisch aussehenden Mann“ geworden. Laut der Polizei ereignete sich die Tat am Sonntag im Schloßpark der thüringischen Stadt Sondershausen.

Ruhe beim Joggen ist vorbei

Bressem, die Oberstleutnant der Bundeswehr ist, teilte auf dem Kurznachrichtendienst Twitter das Merkblatt der Polizei für Opfer von Straftaten und schrieb dazu: „Meine Ruhe beim Joggen ist dann vorerst dahin.“ Der Bild-Zeitung sagte sie am Dienstag, der mutmaßliche Täter sei mehrmals mit einem Rennrad bewusst um sie herum gefahren und dann verschwunden.

Wenige Minuten später habe er ihr an den Hintern gefasst. „Ich habe geschrien, ihn versucht wegzuschubsen, bin, so schnell ich konnte, gerannt“, schilderte die SPD-Politikerin. Schließlich sei es ihr gelungen, den Mann abzuschütteln. Dass der Angriff aus dem Hinterhalt kam, sei besonders schlimm gewesen.

Täter war wohl schon länger auf Beutesuche

Der Polizei zufolge ist der Verdächtige ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß und sehr schlank. Er sei durch ein südländisches Äußeres aufgefallen, habe leicht gelockte Haare sowie neongelbe Turnschuhe und ein ebenso gelbes T-Shirt getragen. Hinweisen zufolge soll sich der Mann bereits am Samstag im Schloßpark aufgehalten haben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link